Zwei Spiele, zwei Niederlagen

Im Heimspiel gegen Garbsen war Nico Jagodzinski noch dabei, gegen Neustadt musste auch er passen. Foto: U. Koppelmann

Blau-Gelb befindet sich im Abstiegskampf

(uk). Nach zwei Niederlagen innerhalb von drei Tagen stecken die Fußballer von Blau-Gelb Elze mitten im Abstiegskampf der Kreisliga, Staffel 2. Beim 0:1 im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Garbsener SC lieferten die arg ersatzgeschwächten Elzer noch eine ordentliche erste Spielhälfte ab, verloren jedoch nach dem Seitenwechsel komplett den Faden. Zwar wurden einige gute Torgelegenheiten herausgespielt, doch den Gästen boten sich gegen eine löchrige Defensive derer etliche mehr. Unverdient war der knappe Garbsener Erfolg, der durch den Treffer von René Berro zehn Minuten vor dem Ende sichergestellt wurde, demnach nicht. Auch beim FC Wacker Neustadt zog die Mannschaft von Trainer Klaus Steffens zwei Tage später den Kürzeren. Einen frühen Rückstand (Elvis Cacaferi, 9. Minute) konnte Torjäger Benjamin Boschen noch egalisieren (50. Minute). Doch den Treffern von Tolga Türkkal (70. Minute) und Niklas Dinter (90. Minute) hatten die kämpferisch durchaus überzeugenden Elzer nichts mehr entgegenzusetzen. In der Tabelle sind die Blau-Gelben damit derzeit Zwölfter. Der TSV Berenbostel auf dem ersten Abstiegsrang verfügt sechs Spieltage vor Saisonschluss lediglich über vier Punkte weniger. Und nach Berenbostel müssen die Elzer am kommenden Dienstag reisen (Anstoß 19.30 Uhr). Zuvor sind sie noch an diesem Sonntag beim Tabellenneunten TSV Poggenhagen zu Gast (15 Uhr). Gegen Garbsen spielten: Talke – Klagges, Schulze, Bertram, Schrader – Hemme (ab 58. Minute Kummer), Benning, Goltermann (ab 68. Minute Dröge), Royer, Jagodzinski – Boschen.