Zwei Tore Rückstand aufgeholt

Elzer Rumpfelf erkämpft einen Punkt

(uk). Mit dem buchstäblich letzten Aufgebot haben die Elzer Fußballer bei der Reserve des TSV Mühlenfeld nach 0:2 und 1:3 -Rückstand noch einen Punkt gerettet. Trainer Bernd Eicke musste in Mühlenfeld neben dem gesperrten Torhüter René Talke auch auf Hendrik Behnke, André Billerbeck, Kai Benning und den zuletzt treffsichersten Stürmer Mario Schulz verzichten. Zur Pause lagen die Elzer denn auch mit 0:2 hinten (22. und 35. Minute). Entmutigen ließen sich die Elzer davon aber nicht und zeigten nach dem Seitenwechsel ein anderes Gesicht. Erik Kappel erzielte nach einer Stunde den Anschlusstreffer. Zwar stellten die Gastgeber mit einem Foulelfmeter fast postwendend den alten Abstand wieder her (65. Minute) doch davon ließen sich die Blau-Gelben nicht schocken und hatten nur fünf Minuten später durch Asmus Thomsen und Pascal Zöllner ausgeglichen (67. und 70. Minute). In der Nachspielzeit, inzwischen ohne Kapitän Christian Göhler (Gelb-Rot), traf Erik Kappel per Freistoß sogar noch einmal ins gegnerische Tor, doch der Treffer wurde nicht anerkannt, weil der Freistroß indirekt gewesen sein soll und niemand den Ball mehr berührt haben soll (was der ein oder andere bezweifelte, der den Ball an der Hand des TSV-Torhüters gesehen haben will). So blieb es beim, nach Aussage von Trainer Bernd Eicke, ingesamt gerechten 3:3. In der Tabelle rutschten die Elzer dadurch auf Rang vier ab. An diesem Sonntag müssen sie erneut auswärts antreten. Um 14 Uhr ist der Tabellendreizehnte Garbsener SC Gastgeber. Blau-Gelb: Elliot - Klagges, Göhler, Thomsen, Schrader, Döring, Zöllner, Zschaetzsch, Miller, Goltermann, Kappel.