Zwei Vizebezirksmeistertitel für Hobbits

Die Bissendorfer Hobbits sammelten Schleifen beim Jungzüchterwettbewerb des Ponyverbandes.

Reiternachwuchs des Turnclubs Bissendorf platziert sich bei Jungzüchterwettbewerb

Am 5. Mai fand in Uelzen die Bezirksmeisterschaft der Jungzüchter des Pony- und Kleinpferdeverbandes Hannover statt. „Jungzüchter“ sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 25 Jahren, die vor allem eins gemeinsam haben: Begeisterung für Ponys und Pferde. Bei dem Wettkampf geht es darum, das richtige Herausbringen des Ponys für eine Zuchtschau, die theoretischen Grundlagen über Pferdehaltung und Pflege, sowie das richtige Vorführen des Ponys auf der Dreiecksbahn zu zeigen.
Mit dabei waren sechs Hobbits im Alter von 7 bis 13 Jahren. Das „Herausbringen“ der Ponys findet eigentlich zu Hause statt, denn am Tag vor dem Wettkampf mussten alle Ponys auf „Hochglanz“ gebracht werden. Besonders die Schimmel weiß zu waschen, ist eine echte Herausforderung. Der erste Prüfungsteil in Uelzen war das Vorstellen des Ponys, bei dem leider zwei Ponys sehr aufgeregt waren und es den Kindern schwer machten, sie korrekt aufzustellen. Gut vorbereitet ging es dann in die Theorie, dort konnten alle Kinder zeigen, was sie alles rund um‘s Pony gelernt hatten. In der Alterklasse sechs bis neun Jahre wurde Greta Döpke mit Jasper zweite und darf sich nun Vizebezirksmeister nennen. Sina Brünemann mit Lentje konnte sich in der großen Gruppe mit 21 Starten an vierter Stelle platzieren. In der Alterklasse zehn bis 14 Jahre wurde Hauke Siebrecht mit Jasper ebenfalls Vizebezirksmeister und hat sich damit für die Landesmeisterschaften, die für Jungzüchter ab zehn Jahren ausgetragen werden, am 16. Juni in Adelheisdort qualifiziert. Josina Schulte mit Lentje wurde Fünfte, Lea Kötters und Jordis Heeren verpassten knapp eine Platzierung. Insgesamt waren die Bissendorfer Hobbits mit dem Abschneiden ihrer Teilnehmer bei dem Wettbwerb mehr als zufrieden und erwarten nun gespannt die Landesmeisterschaften.