49 Voltigierabzeichen abgenommen

Prüfungsstress bei den Jüngeren der Resser Voltis, die am letzten Wochenende ihr Voltigierabzeichen ablegen mussten.

RVC Wedemark im Turnclub Bissendorf bewährt sich bei Prüfung auf dem Eichenhof

Resse. Am letzten Wochenende wurde im Winterquartier der Voltigierer des Resser Voltigierclubs im Turnclub Bissendorf auf dem Eichenhof in Heitlingen, die Prüfung zum Voltigierabzeichen abgenommen. 49 Voltigierer waren angetreten um in den Klassen 10, 9, 7, 4 und 3 das Voltigierabzeichen abzulegen, mit dabei waren auch Gäste aus den Vereinen Elze-Bennemühlen, Bordenau und Neuwarmbüchen. Der Vormittag war den höheren Abzeichen vorbehalten (Klassen 3, 4 und 7). Die Richterinnen Franziska Haacke und Silke Beeck nahmen die Prüfung in Theorie und Praxis ab. Ab 14 Uhr waren dann die Voltigierer der jüngeren Jahrgänge mit den Abzeichen der Klasse 9 und 10 an der Reihe. Hier richtete Kim Warias aus Celle. Alle 49 Voltigierer haben nicht nur die Prüfung bestanden, sondern auch viel über Pferde und den Voltigiersport im Besonderen gelernt. Die Vorbereitung erfolgte durch die Trainerinnen Annekathrin Sokoll, Jennifer Schönwiese und Iris Berthold. Die RVC Voltis ziehen nun wieder mit ihren Turnierpferden auf die Anlage nach Resse, wo sie sich auf die ersten Starts der neuen Saison vorbereiten. Neben zwei Spielgruppen hat der Verein inzwischen drei Turniergruppen in den Klassen M, A und A16. Die Saison beginnt am letzten Aprilwochenende mit einem Trainingsturnier in Elze und einem Start der Einzelvoltigierer in Hohenhameln wo die Qualifikation zur Nachwuchstrophy stattfindet, berichtete Trainerin Iris Berthold.