Abschluss der Fahrradüberprüfungen

Die Grundschüler trugen Warnwesten bei der Fahrradprüfung.

Grundschüler übten im öffentlichen Verkehr

Verkehrswacht Wedemark. Die Verkehrswacht Wedemark führte in Zusammenarbeit mit dem Kontaktbeamten der Polizei, Andreas Kremrich, die letzte Fahrradprüfung an den Wedemärker Grundschulen durch. In Resse wurden insgesamt etwa 90 Fahrräder auf ihren ordnungsgemäßen Zustand hin überprüft und mit einer Plakette versehen. Anschließend ging es für die Viertklässler, die Warnwesten mit Startnummer trugen, zur eigentlichen Fahrradprüfung im öffentlichen Straßenverkehr.
Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass sich der größte Anteil der etwa 450 in diesem Jahr an den Schulen überprüften Räder in einem verkehrssicheren Zustand befand, während etwa fünf Prozent teilweise nicht unerhebliche Mängel – vor allem bei der Beleuchtung – aufwiesen. Durch erteilte Mängelmeldungen wurde aber sichergestellt, dass diese Fahrräder repariert werden müssen.