Ausflug in den Hansapark

Die Jugendfeuerwehr Bissendorf/Scherenbostel hatte ein Wochenende lang Spaß pur.

Jugendwehr ein Wochenende lang unterwegs

Feuerwehr Bissendorf/Scherenbostel. Kürzlich trafen sich die Kids der Jugendfeuerwehr und ihre Betreuer zu einem Wochenendausflug. Kurz hinter Hamburg auf einem Parkplatz wurde angehalten, um eine ausgiebige Frühstückspause einzulegen. Mit leckeren Brötchen, Kaffee und Kuchen konnten sich alle stärken.
Im Hansapark angekommen, wurden mehrere Gruppen gebildet und in diesen die Fahrgeschäfte erobert. Abends fuhr die Gruppe in eine nahe gelegene Jugendherberge, wo es ein leckeres Abendbrot gab. Nachdem die „Stuben“ bezogen waren, ging es an den Strand. Auf dem Rückweg wurden die im Hafenbecken versammelten Quallen genau unter die Lupe genommen.
Am nächsten Morgen nach dem Frühstück wurden die Zimmer geräumt und alles in die Transporter verladen. Dann ging es in Richtung Kiel zum Museums-U-Boot in Laboe. Dort angekommen, wurde das Denkmal der Marine besichtigt einschließlich des hohen Turms, von dem aus man einen sehr guten Überblick über die Landschaft hatte. Nachdem das Denkmal ausgiebig angeschaut wurde, lief die Gruppe zum Museums-U-Boot. Dort wurden alle Schalter und Hebel bestaunt. Beeindruckend war die Enge, auf der die Besatzung arbeiten und leben musste.
Nach so viel Geschichte wurde an den Transportern eine Mittagspause eingelegt. Nach der Stärkung trat die Gruppe die Heimreise an. Als am späten Nachmittag alle wieder in Bissendorf im Feuerwehrhaus angekommen waren, bedankte sich die Jugendfeuerwehr bei der Familie Bernd Depping, die den Ausflug der Jugendfeuerwehr begleitete, für die Übernahme der Übernachtungskosten und Eintrittsgebühren für Laboe. Familie Depping wollte mit „der guten Tat“ wie sie in der Wedemark bereits bekannt ist, der Jugendfeuerwehr einen besonderen Ausflug ermöglichen. Da bei einem Preisausschreiben des Hansaparks, die Jugendfeuerwehr Freikarten gewonnen hatte, konnte so ein schönes Wochenende mit viel „Action“ gemeinsam verbracht werden.