Bennemühlen putzt sich raus

Die freiwilligen Helfer mit dem gesammelten Müll.

30 Freiwillige kommen zur Aufräumaktion

Feuerwehr Bennemühlen. Die Feuerwehr Bennemühlen rief kürzlich eine Müllsammelaktion ins Leben, um das Dorf von Gerümpel, Schrott und Abfall zu befreien. Auf Initiative der Ortsfeuerwehr fand eine Aufräumaktion in Bennemühlen statt. Ganz entgegen der Redensart: „Das geht dich einen feuchten Kehricht an“, zeigten die Bennemühlener großen Einsatz, als es darum ging die Müllsammelaktion zu einem vollen Erfolg zu machen. Circa 30 Freiwillige jeder Altersstufe mit Mülltüten und Handschuhen ausgerüstet, sammelten bergeweise Glasabfälle, Verpackungsreste, Zigarettenkippen, Flaschen und vor allem Plastikmüll gegen die Verschmutzung auf Grünflächen und an Wegesrändern. Der größte Fund: An einer Stelle nahe der Bahnschienen im dichten Unterholz fanden fleißige Helfer dem Anschein nach einen Ausschlachtplatz für Fahrräder. Vorsorglich wurde die Polizei über diese Entdeckung informiert, die daraufhin den Bauhof in Kenntnis setzte. Nach gut zweieinhalb Stunden war der Ort vom wilden Unrat befreit und viele große rote Säcke gefüllt.
Im Anschluss an die Aktion gab es für alle Helfer Leckeres vom Grill, Pommes und selbst gemachten Nudelsalat. Der designierte Ortsbrandmeister Michael Kaluza freute sich über die rege Teilnahme aus dem Dorf und kündigte an, eine solche Aktion zu wiederholen. Die Ortsfeuerwehr Bennemühlen bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihre tatkräftige Unterstützung. Ein besonderer Dank geht an die Familien Baumgarte und Becker, die die Wildwürstchen zum Grillen stellten, sowie an die Jagdgenossenschaft Bennemühlen, die den Rest der Kosten übernahmen.