Biss'n Bouler in Travemünde dabei

Konzentration beim Holstentor-Turnier in in Travemünde: Silke Kaiser, Ecki Kobbe und Detlef Koch den den Biss'n-Boulern.

Petanque-Großereignisse mit Wedemärker Beteiligung

Bissn Bouler. Zwar gab sich der Himmel über Travemünde gehörig Mühe, das Ereignis zu versauen, doch ohne Erfolg. Auch mit der 19. Ausgabe des Internationalen Holstentor-Turniers am 14./15. August stellten die Lübecker Organisatoren ein Pétanque-Großereignis auf die Beine, das hierzulande ohnegleichen ist. Denn gespielt wird in Travemünde im und um den Brügmanngarten, vor der Kurmuschel und auf dem Weg an der Strandpromenade mit Blick auf die Lübecker Bucht. Und diese Kulisse gehört zu den eindruckvollsten in der Pétanque-Szene! Aufgrund der immer weiter steigenden Teilnehmerzahl ist das Turnier inzwischen begrenzt, am Samstag auf 512 Doublette-Teams und am Sonntag auf 256 Triplettes-Team. Und kurz nachdem das Turnier am Samstag vom Bürgermeister der Hansestadt Lübeck, Bernd Saxe, eröffnet wurde, waren 1024 Petanque-Spieler gleichzeitig aktiv. Eine eindrucksvolle Sportgemeinschaft! Es fehlten diesmal zwar die großen Namen aus Frankreich, dennoch war das Holstentor-Turnier diesmal bunter besetzt denn je: So wurden Teams unter anderm aus Israel, Madagaskar, Polen, England, Spanien, aus der Schweiz und der Türkei gebührend begrüßt. Und natürlich waren auch wieder große Abordnungen aus Skandinavien und den Niederlanden am Start. Und auch aus der Wedemark gab es Teilnehmer. Beim Doublette waren fünf Teams und beim Triplette zwei Teams der Biss'n Bouler des Turn-Club BIssendorfs dabei. Das diese mit den Finales nichts zu tun hatten, war klar. Hier spielten bei den Doublettes die Niedersachsen Jan Garner und Martin Kuball (VFPS Osterholz-Scharmbeck) unbeeindruckt von den Wetterlaunen stark auf und verwiesen Steffen Kleemann/Stefan Thies (Karlsruhe) in einem hochklassigen Finale (nachts um 1 Uhr nach 16 Stunden Turnierdauer!!) mit 13:8 auf Rang 2. Schade, daß nur ein Team von diesen beiden zur Weltmeisterschaft in die Türkei fährt! Im kommenden Jahr, wenn mit der 20. Ausgabe ein Jubiläum ansteht, will die Lübecker Compagnie de Boule ein weiteres Mal die Ärmel aufkrempeln. Dann soll der Termin auch die Teilnahme von französischen Spitzenspielern ermöglichen. Aber eines ist jetzt schon klar: Biss'n Bouler wollen wieder dabei sein!