Bücherspende der Henstorf-Stiftung

Fritz Schöning, stellvertretender Ortsbürgermeister, präsentierte gemeinsam mit Lehrerin Margret Fietz die Bücher.

Vorweihnachtliche Bescherung für die Berthold-Otto-Schule

Henstorf-Stiftung. Bereits einige Wochen vor Weihachten gab es in der Berthold-Otto-Schule eine weihnachtliche Bescherung: Die Henstorf-Stiftung schenkte der Schülerbücherei viele neue Bücher im Wert von über 300 Euro. Herr Schöning und Frau Brakelmann waren nun gekommen, um das kostbare Paket im Namen der Stiftung an Frau Fietz, die Leiterin der Bücherei, und natürlich an die Schülerinnen und Schüler zu übergeben. Nachdem im letzten Jahr das Motto "Heinrich rennt" lautete, hieß es in diesem Jahr "Heinrich liest". Herr Schöning freute sich, dass Frau Fietz neben den Themen "Gefühle" und "Sexualität" auch den Schwerpunkt "Höflichkeit und gutes Benehmen" ausgewählt hatte. Denn auch Heinrich Henstorf hatte besonderen Wert auf ein gutes Benehmen der Kinder gelegt. Frau Brakelmann erzählte den Berthold-Otto-Schülern viel Interessantes über das Leben Heinrich Henstorfs und die von ihm ins Leben gerufene Stiftung. Aber das Spannendste waren natürlich die neuen Bücher. Begeistert nahmen die Schülerinnen und Schüler sofort die Gelegenheit wahr, darin zu blättern und zu lesen. Und nicht wenige haben deswegen sogar die Pause verpasst!