Bundesfreiwilligendienstler Sazi kehrt nach Südafrika zurück

MTV-Vorsitzender Günter Stechmann (von links), Geschäftsführerin Gabriela Helmis, Geschäftsstellen-Mitarbeiterin Marion Bohlen, MTV-Bufdi Dominik Schlack sowie MTV-Platzwart Klaus Wilhelm sagten Sazi Nxumalo nach einjähriger Tätigkeit beim Mellendorfer TV: „Goodbye“. Foto: MTV
Mellendorfer TV. In einer kleinen Feierstunde wurde Sazi Nxumalo, Bfdler weltwärts, vom Mellendorfer Turn-Verein verabschiedet. Über die Organisation OSDA (Organsation for Strategic Development in Africa) begann der 26-jährige Südafrikaner vor einem Jahr beim Mellendorfer TV seine Auslandszeit. Der in seiner Heimat als Tischler tätige Afrikaner, der zu Hause ehrenamtlich Kinder bei den Hausaufgaben unterstützte und Fußball-AGs veranstaltete, bekam durch die OSDA die Chance ein Jahr ins Ausland zu gehen. Während seines Freiwilligendienstes gestaltete Sazi beim MTV den Sport „bunter“, außerdem unterstützte er bei der IGS Wedemark den Englisch-Unterricht in seiner Muttersprache. „Wir haben Sazi so richtig ins Herz geschlossen“, so MTV-Vorsitzender Günter Stechmann. In der Tat, nicht nur bei der Pflege des Sportparks hat er sich eingebracht, auch in der MTV-Geschäftsstelle war er hilfsbereit und stets gern gesehen. Befragt, was ihn in Deutschland besonders gefiel, kam die spontane Antwort: „Das deutsche Schulsystem und natürlich die deutsche Pünktlichkeit“. Nun hieß es Abschied nehmen vom MTV und Deutschland. Sichtlich gerührt bedankte er sich beim MTV für den Aufenthalt und die nette Verabschiedung.