Das „Koch Trio“ gewinnt Dorfpokal

Die erfolgreichen Schützen vom Dorfpokalschießen in Resse: Ben Schulz, Friedel Ernst, Dieter Meissner, Jan Junker, Renate Gutowski, Steffen Gutowski, Katrin Hast, Stefan Hast und Johanna Maaß.

Schützenverein Resse konnte 108 Teilnehmer begrüßen

Schützenverein Resse. Volle „Hütte“ hatten die Resser Schützen beim Schießen um den Dorfpokal. Nicht weniger als 108 Teilnehmer kämpften um die heiß begehrte Trophäe. An den Start gingen 36 Mannschaften mit je drei Teilnehmern. Auch ein origineller Mannschaftsname musste natürlich gefunden werden. Unter anderem gaben „Das Schnippelteam“, „Rennsemmel“, „Die Nachteulen“, „Trail Fräser“ und auch „Die Rhodo Gang“ ihr Bestes. Den dritten Platz belegte die Mannschaft „RSW“ mit Dieter Meissner, Friedel Ernst und Ben Schulz mit einem Gesamtteiler von 169,0. „Die Neubürger“ mit Katrin und Stefan Hast, die tatsächlich erst im letzten Jahr zuzogen, erreichten mit ihrer Nachbarin Johanna Maaß mit 138,0 Teilern einen tollen zweiten Platz. Aber das Ergebnis der Siegermannschaft „Das Koch Trio“ war nicht zu toppen. Renate Gutowski mit Enkelsohn Steffen Gutowski und Jan Junker freuten sich riesig über den ersten Platz. Mit 102,5 Teilern schossen sie das beste Ergebnis, das jemals bei einem Resser Dorfpokalschießen erreicht wurde. Belohnt wurden die drei natürlich mit dem Dorfpokal, aber auch mit einem Gutschein für ein 3-Gänge-Menü vom Restaurant Resseo. Der Pokal für den besten Einzelteiler ging mit 14,1 Teilern an Stefan Hast. Erwähnt sei noch, dass die Resser Schützen viele Resser Bürger begrüßen konnten, die noch nie den Weg in die Schützenräume gefunden hatten. Sie waren von dem Schießsport so begeistert, dass sie auf jeden Fall, am 1. April beim Osterpreisschießen dabei sein möchten. Weitere Ergebnisse vom Dorfpokalschießen können auf der Schützenvereinsseite www.schuetzenverein-resse.de nachgelesen werden.