DM im Sportschießen

Dunja Pluschke erzielt persönliche Bestleistung

Schützengesellschaft Bissendorf. Auch in diesem Jahr konnten sich Mitglieder der Schützengesellschaft Bissendorf für die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen qualifizieren. Vom 27. August bis zum 8. September kämpften über 5.000 Sportschützen aus ganz Deutschland mit über 8.000 Starts auf der ehemaligen Olympiaschießsportanlage in München-Hochbrück um die Deutschen Meistertitel.
Dunja Pluschke gelang es, ihr durch Trainingsfleiß erlangtes Können bei ihrem DM-Start abzurufen. Sie erzielte mit hervorragenden 584 Ringen im KK-liegend-Anschlag ihre persönliche Bestleistung. Mit diesem tollen Ergebnis konnte sie in der Juniorinnen-B-Klasse den 17. Platz belegen und ging damit als zweitbeste Niedersächsin vom Stand. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann und das Dunja sicherlich hoch motiviert in die nächste Saison gehen lässt.
In diesem Jahr war es erstmals möglich, dass Sportschützen mit Handycap sich direkt über ihren Verein für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten. Bisher ging dies nur über eine Behindertensportabteilung im Schützenverein und über den Behindertensportverband. Von der Bissendorfer Schützengesellschaft konnten sich hier in der Disziplin mehrschüssige Luftpistole Monika Hauschild und Benjamin Drescher qualifizieren. Mit 24 Treffern erzielte Monika Hauschild Platz zehn und Benjamin Drescher mit Startrecht für seinen Stammverein Meitze den zwölften Platz.
Mit den erzielten Ergebnissen sind die Trainer und Betreuer zwar zufrieden, hoffen aber, wie in den Vorjahren künftig wieder mehr Qualifikationen, vor allem im Jugendbereich, zu den Deutschen Meisterschaften zu erzielen. In den letzten zwei Jahren sind einige Sportschützen von den Juniorenklassen in die Damen- und Schützenklasse gewechselt, in denen die Anforderungen natürlich deutlich höher sind und einige Jugendliche haben ihren Trainingsaufwand wegen ihrer Ausbildung zurzeit verringert, was natürlich durchaus verständlich ist.
Im Oktober wird es im Bissendorfer Schützenhaus einen Schießsport-Erlebnistag für Jugendliche geben, bei dem die Möglichkeit besteht, den Schießsport einmal auszuprobieren. Weitere Informationen hierzu werden rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich hierüber am Infostand der Bissendorfer Schützenjugend beim Bissendorfer Sonntag am 27. September zu informieren. Und natürlich sind auch alle Jugendlichen herzlich eingeladen, beim Jugendtraining im Schützenhaus schräg gegenüber der Mehrzweckhalle montags in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr einmal vorbeizuschauen.