Durch das Neustädter Land

Viele Spiele standen bei der Familienradtour des Dorfverschönerungsvereins auf dem Programm.

Radtour des Dorfverschönerungsvereins

Dorfverschönerungsverein Abbensen. Die diesjährige Radtour des Dorfverschönerungsvereins Abbensen führte durch das Neustädter Land und damit in die unmittelbare Nachbarschaft. Trotzdem ergaben sich für viele Teilnehmer völlig neue Perspektiven und bisher unbekannte Wege. Mehr als 30 Abbensener, darunter viele Kinder, trafen sich kürzlich bei herrlichem Radfahrwetter am Dorfgemeinschaftshaus. Von dort machten sich die gut gelaunten Teilnehmer dann auf den Weg. Immer abseits von verkehrsreichen Straßen ging es über Luttmersen, Averhoy, Basse, Wulfelade und Büren dem Ziel Lutter entgegen. Vorher warteten auf die Teilnehmer allerdings noch einige Überraschungen. Bei jeder der zahlreichen Pausen mussten kleine Aufgaben bewältigt werden: Seilspringen, Nägel einschlagen, Ringe werfen – jeder hatte Gelegenheit, seine Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen und Punkte zu sammeln, um einen der versprochenen Preise zu gewinnen. In Lutter beim Backtag wurde bei Kaffee und Kuchen eine ausgiebige Pause eingelegt, bevor es dann über Amedorf und Helstorf wieder zurück nach Abbensen ging. Im Biergarten ließ ein Großteil der Teilnehmer diesen Tag in geselliger Runde ausklingen.
Zum Abschluss gab es nur zufriedene Gesichter. Den Teilnehmern hatte die Tour offensichtlich viel Spaß gemacht und auch die Organisatoren waren zufrieden. Im Veranstaltungskalender des Dorfverschönerungsvereins wird es daher auch im nächsten Jahr wieder eine Familien-Radtour geben.