Fahrradtour der Soldatenkameradschaft

Die Teilnehmer der Fahrradtour posieren vor dem MOORiZ in Resse.
Soldatenkameradschaft Mellendorf. Bei strahlendem Sonnenschein starteten 16 Kameraden und Freunde der Soldatenkameradschaft Mellendorf zur Fahrradtour.
Ausrichter waren diesmal Ingrid Wordelmann und Hans-Harald Bosenius. Erst kurz vor Abfahrt wurde das Reiseziel bekanntgegeben. Durch Feld- und Waldwege ging es an Wedemarks kleinster Ortschaft – ein Haus, fünf Einwohner und drei Hunde – nämlich Ohlenbostel vorbei nach Resse. Ziel war das MOORiZ. Hier erwartete die Teilnehmer schon Jochen Pardey. Er erläuterte allen anhand von Karten, Dias und Filmen die Geschichte der Wedemärker Moore. Faszinierend waren auch die ausgestopften heimischen Vögel und Schlangen. Wer wollte konnte deren berauschenden Gesang hören. Kaum jemand hat mal einen Ziegenmelker oder ein Moorhuhn gesehen. Auch die anderen fossilen Funde aus der Resser Tonkuhle und die anderen Moor- und Torf-Exportate waren beeindruckend. Um alles genauestens erkunden zu können, muss man mindestens ein zweites Mal das MOORiZ besuchen.
Nach kurzer Stärkung ging dann die Tour weiter durch Felder und Wälder. An Schadehop vorbei radelte die Gruppe nach Brelingen. Beim Restaurant „Saloniki“ wurde zu einer zünftigen Sause eingekehrt. Nach ausgiebigen Klönschnack und wurde die Heimreise angetreten. Alle Beteiligten freuen sich schon auf die nächste Fahrradtour.