Freiwillige Helfer gesucht

Resser Bürgerverein wirbt um Mitarbeit im „MoorIZ“

Bürger für Resse. In Kürze wird in Resse mit dem Bau des Moorinformationszentrums, kurz „MoorIZ“ begonnen, im Juni kommenden Jahres soll es seine Tore öffnen. Bauherr ist die Region Hannover, die das Bauwerk mit seiner Ausstattung aus Mitteln des Konjunkturpakets II finanziert. Die Gemeinde Wedemark, die das Grundstück beisteuert, übernimmt das Gebäude nach seiner Fertigstellung in ihr Eigentum und hat sich vertraglich verpflichtet, für den Gebäudeunterhalt und den Betrieb des Infozentrums zu sorgen. Hier wird sich der Verein „Bürger für Resse“ intensiv einbringen und durch ehrenamtliche Arbeit den Betrieb sicher stellen. Eine Arbeitsgruppe, die bisher aus rund einem Dutzend Personen besteht, hat mit den Vorarbeiten begonnen. Weitere Unterstützung ist hoch willkommen. Mit einem Informationsfaltblatt wirbt der Verein um weitere ehrenamtliche Mitwirkende, die sich in das Projekt einbringen wollen. Das Informationszentrum wird nach seiner Eröffnung im Juni kommenden Jahres die Entstehungsgeschichte der hiesigen Moorlandschaften, ihre wirtschaftliche Bedeutung in früheren Zeiten und ihren ökologischen Stellenwert umfassend dokumentieren. Es soll Anlaufpunkt für Interessierte aller Altersgruppen, sowohl als Einzelbesucher, als auch in Gruppen sein. Nähere Informationen sind dem Internetauftritt des Vereins zu entnehmen, unter www.buerger-fuer-resse.de. Kontakt zum Verein ist außerdem per Email an buergerverein.resse@web.de, über den Briefkasten im Frischmarkt Pagel oder telefonisch unter 0176 / 280 677 05 möglich.