Fünf Mädels auf Meisterschaftskurs

Lea Papenfuhs, Sara Leseberg, Annika Hemp, Josephine Lentz und Alina Weißmann bei der Trainingsvorbereitung.

Elzer Schützenjugend schneidet bei Titelkämpfen gut ab

Schützenverein Elze. An den Landesverbandsmeisterschaften des Niedersächsischen Sportschützenverbandes in Hannoverhaben sieben jugendliche Schützen des Schützenvereins Elze teilgenommen: Annika Hemp, Mario Gruschke, Sara Leseberg, Josephine Lentz, Anja Mußmann, Lea Papenfuhs und Alina Weißmann schossen in verschiedenen Disziplinen mit dem Luft- und dem Kleinkalibergewehr. Jeder Schütze gab trotz Lampenfieber sein Bestes und erreichte gute Platzierungen. Im Einzel schoss Josephine Lentz 558 Ringe mit dem Luftgewehr in der Disziplin Dreistellung, in dem nacheinander im Liegend-, Stehend- und Kniendanschlag geschossen wird, und kam in der Schülerklasse auf den zwölften Platz. In der Disziplin Luftgewehr stehend Freihand erreichte die Jugendmannschaft mit Annika Hemp, Sara Leseberg und Alina Weißmann mit 1092 Ringen, ringgleich mit den viert- und fünftplatzierten Mannschaften und lediglich fünf Ringen Rückstand auf Platz drei, den sechsten Platz. In der Kleinkaliberdisziplin 60 Schuss liegend mit 1.698 Ringen und im Dreistellungskampf mit 1.634 Ringen, erreichten Sara Leseberg, Alina Weißmann und Nils Weinreich mit Startrechten für die Braunschweiger Schützengesellschaft in der Mannschaftswertung jeweils den zweiten Platz. Gleiches gelang ihnen auch im Luftgewehr-Dreistellungskampf mit 1.723 Ringen. Durch die vielen guten Ergebnisse ist sicher zu erwarten, dass einige die Qualifikation für den Saisonhöhepunkt, die Deutschen Meisterschaft im September in München, geschafft haben.