Generationstreff in Elze

Die Besucher des Generationentreffs lauschten aufmerksam.

Buntes Programm kam bei allen gut an

Kirchengemeinde und DRK Elze. Zum Generationentreff begrüßten Diakonie und Rotes Kreuz zweiunddreißig Gäste zum gemeinsamen Mittagessen, Unterhaltungsprogramm und Kaffee trinken in der Elzer Kirche Elze, 13. März 2010: Amelie, drei Jahre alt, war die jüngste Teilnehmerin und Frau Else Brüggemann mit 89 Jahren die älteste beim Generationentreff von Diakonie und Rotem Kreuz. Das Programm und das angebotene Essen waren bunt und reichhaltig. Die Organisatoren legten sich ganz besonders ins Zeug, denn die Ehrenamtlichen des Roten Kreuzes und der Diakonie kreierten das Mittagessen und den Kuchen selbst. Allen Teilnehmern schmeckte es ausgezeichnet. Das bunte Programm wurde angereichert durch Frühlingsgedichte, die Dagmar Haeupler lebhaft und gestenreich vortrug und Esther Kiel musizierte auf der Querflöte. Aber auch die Teilnehmer selbst wurden zu Akteuren, denn zum Ende hin wurden gemeinsam Lieder angestimmt. Der nächste Generationentreff findet am 15. Mai wieder um 11.30 Uhr in der Elzer Kirche statt.