"Goldener Kochlöffel! bei der Elzer Schützenjugend Ein Promi-Dinner mit verführerischen Desserts

Jasmin Halpape, Lea Papenfuhs und Josephine Lentz (von links nach rechts).
Schützenverein Elze. Wie auch in den letzten Jahren, fand auch dieses Jahr ein Promi-Dinner für die Elzer Schützenjugend statt.

Die 3 Jungschützinnen Josephine Lentz, Lea Papenfuhs und Jasmin Halpape, haben es sich nicht nehmen lassen, für ihre Schützenschwestern und -brüder, die Kochlöffel zu schwingen.

Eine Woche vor dem Event wurde bereits zu Hause eifrig gerührt, gekocht und angerichtet, damit auch später vor der strengen Jury alles glatt geht.
(Es gab so manchen Tag Paradiescreme oder gebackene Bananen für die familiären Probanten).

Die kritischen Schützenkiddies hatten die Qual der Wahl zwischen Erdbeeren auf Paradiescreme oder selbstgemachtes Vanilleeis mit Schokoladensauce und gebackenen Bananen. Auch die kunstvolle Darbietung bzw. das Arrangement der Speisen war zu bewerten.

Nach einer schweren und geheimen Wahl stand das Ergebnis fest: gesiegt hat die Paradiescreme mit den Erdbeeren vor dem Eis mit den gebackenen Bananen.

Alle drei Köchinnen erhielten zunftgemäß eine weiße Kochmütze. Die siegreiche Köchin erhielt den goldenen Kochlöffel, die beiden zweiten Sieger erhielten einen blauen Kochlöffel.

Es ist davon auszugehen, dass auch im nächsten Jahr wieder 3 Köche gegeneinander antreten und um den "goldene Kochlöffel" kämpfen werden.
 auf anderen Webseiten