Gut gespielt und gewonnen

Skat und Knobeln beim Fanfarenzug

Bissendorf. Zwischen Weihnachten und Silvester war es wieder soweit. Der alljährliche Spieleabend des Fanfarenzuges fand erneut im Unterrichtsraum der Ortswehr Bissendorf statt. Viele passive und aktive Mitglieder folgten der Einladung vom Fanfarenzug. Skat und Knobeln standen auf dem Programm. Die notwendigen Vorbereitungen der aktiven Fanfarenzugmitglieder war
wie immer professionell. Horst Keese hatte die Preise besorgt, Rechner-
unterstützung war organisiert und die Fanfarenzugkameraden hatten schon einige Köstlichkeiten für Zwischenmahlzeiten vorbereitet. So konnte der Vorsitzende gegen 18.45 Uhr 56 Gäste begrüßen. 29 Knobler und 27 Skatspieler hatten den Weg ins Feuerwehrhaus gefunden. Nach der Begrüßung und einleitenden Worten zu den Spielregeln konnte losgelegt werden. Was in den kommenden Stunden folgte, kann man mit dem Begriff: „Spaß an der Freude und am Spiel „ , bezeichnet werden.
Spiele beim Skat wurden gewonnen oder verloren, von Zeit zu Zeit tobte
ein lautes Brüllen durch den Raum, wenn wieder eine 300 einen Knobler
glücklich machte. Folglich war wieder eine „Knobler-Runde“ fällig.
Sieger bei den Knoblern wurde mit 10.479 Punkten Hendrik Köhler vor
Achim Klipphahn (10.061) und Christian Kunisch (9.770 Punkten.)
Der Sieger bei den Skatspielern wurde mit 1.100 Punkten Heinz Christ
vor Georg Müller (903) und Ewald Krämer (798 Punkten.) Alle Teilnehmer hatten ihren Spaß bei der Veranstaltung und gingen mit einem Preis (vom 14kg –Schinken bis zum Salzstreuer) nach Haus. Dank an dieser Stelle an alle Helfer und Unterstützer der Veranstaltung,bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: Spaß unter Freunden. Die Jahresversammlung des Fanfarenzuges findet am 3. Februar
um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus statt.