Hauptversammlung in Hellendorf

Der aktuelle Vorstand des RFV Wedemark: Uwe Boschem (von links), Geschäftsführer, Sabine Schmidt, 2. Vorsitzende, Annica Wenske, Schatzmeisterin und Klaus Kreutzer, 1. Vorsitzender

Vorstand bestätigt im Reit- und Fahrverein Wedemark

Reit- und Fahrverein Wedemark. Kürzlich fand im Reiterstübchen des Reit- und Fahrvereins Wedemark an der Reithalle in Hellendorf die Jahreshauptversammlung statt. Der erste Vorsitzende Klaus Kreutzer begrüßte die Teilnehmer und eröffnete die Versammlung. Nach der Genehmigung der Tagesordnung und des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung sowie der Feststellung der Beschlussfähigkeit berichtete Klaus Kreutzer über das vergangene Jahr und gab einen kurzen Ausblick auf das kommende. Er dankte dem Vorstand für seine Arbeit und hob vor allem die Unterrichtsneuregelung durch die zweite Vorsitzende Sabine Schmidt hervor.
Besonders erfolgreich war in 2017 das Springturnier, welches positiv abschloss und erneut durch sein herausragendes Catering auffiel, was alleine durch die Vereinsmitglieder durchgeführt wird. Weiter gab es erneut diverse Lehrgänge bei unterschiedlichen Trainern sowie zum zweiten Mal den Weihnachtsmarkt in der Reithalle. Für 2018 stehen das Dressurturnier am 9. und 10. Juni im Vordergrund und einige Lehrgänge bei unterschiedlichen Ausbildern. Als Investitionen in die Anlage sind eine neue Bewässerungsanlage und neuer Sand in der Reithalle und die Erneuerung der Umrandung des Dressurplatzes geplant. Es folgten die Berichte des Geschäftsführers Uwe Boschem und der Schatzmeisterin Annica Wenske, die über die finanzielle Situation des Vereins berichteten, der aktuell einen positiven Kassenstand aufweisen kann, was auch die Kassenprüferin Katharina Nötel bestätigen kann. Besonders auffällig ist die Reduzierung der Stromkosten durch die Installation von LED Lampen in der Reithalle.
Die Jugend- und Sportwarte Katharina Meine, Laura Zaabel und Katharina Beyer berichten, dass im letzten Jahr zwei Lehrgänge bei Andreas Weiser, in beiden Spaten, und einen Dressurlehrgang bei Matthias Klatt stattgefunden hat. Weiter konnten unterschiedliche Ausbilder für das Training in Dressur, Springen und Western gewonnen werden.
Weiter gab es Aktionen wie Ostereiersuchen, Kürbisschnitzen zu Halloween und einen erfolgreichen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt in der Reithalle als Weihnachtsfeier. Für 2018 sind ein gemeinsamer Ausritt, eine Reiterrallye sowie ein Reiterflohmarkt geplant. Der Weihnachtsmarkt soll ebenfalls erneut stattfinden. Nach dem ersten Lehrgang des Jahres, der Ende März bei Andreas Weiser stattfand, sind weitere Lehrgänge zur Vor- und Nachbereitung der Saison sowie ein Workshop zum Thema Sitzschulung geplant. Am 13. April hält Dr. Christian Schröter im Reiterstübchen einen Vortrag zum Thema Erste Hilfe im Reitsport. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Die Reitlehrerin Mareen Boschem berichten über ihre Unterrichtseinheiten, die von den Mitgliedern gut angenommen werden und von den Fortschritten ihrer Schüler. Der Anlagenwart Thomas Monsees bittet die Mitglieder ihre Nachweise über geleistete Arbeitsstunden zeitnah an ihn weiter zu leiten.
Das Besondere an der diesjährigen Jahreshauptversammlung war die turnusgemäße Wahl des ersten Vorsitzenden und des Geschäftsführers. Beide Amtsinhaber, Klaus Kreutzer als erster Vorsitzender und Uwe Boschem als Geschäftsführers wurden erneut zur Wahl vorgeschlagen. Uwe Boschem wurde einstimmig als Geschäftsführer bestätigt und Klaus Kreutzer mit nur zwei Enthaltungen und keinen Gegenstimmen zum ersten Vorsitzenden erneut gewählt. Neben Katharina Nötel wurde Lena Volke zur Kassenprüferin ernannt.
Zum Abschluss der Sitzung wird über Ideen zum kommenden 50-jährigen Jubiläum in 2019 beraten. Der Vorstand freut sich auf ein sportliches und erfolgreiches Jahr 2018 und wünscht allen Mitgliedern viel Erfolg.