In der Jugendabteilung ist viel passiert

Die Schützenjugend Bissendorf mit ihren Präsenten bei der Jahresabschlussfeier.

Jahresabschlussfeier der Schützenjugend Bissendorf

Bissendorf. Für die Jugendlichen der Schützengesellschaft Bissendorf hat die sogenannte Weihnachtspause begonnen. Zu einem gemeinsamen Jahresabschluss hatte Jugendleiter Frank Wöhler die Schützenkids ins Bissendorfer Schützenhaus eingeladen. Gemeinsame Schießspiele, Fotoraten und Pizzaessen standen auf dem Programm. Natürlich gab es für jeden Teilnehmer auch ein kleines Präsent zum Mitnehmen. In den letzten drei Monaten ist in der Jugendabteilung viel passiert. Mit einem Informationsstand war man auf dem Bissendorfer Sonntag vertreten und unter anderem wurde dort auch für einen Schießsporterlebnistag im Bissendorfer Schützenhaus geworben. Mehrere Jugendliche hatten teilweise gemeinsam mit ihren Eltern kurz danach die Möglichkeit genutzt, die Schießsportanlage zu besichtigen und auch den Schießsport selbst auszuprobieren. Das Jugendtraining in den letzten Wochen wurde aufgelockert und begann mehrmals mit Tipps entweder zum Aufwärmen der Muskulatur, Übungen zur Kräftigung der Rücken- und Bauchmuskulatur oder auch zur Koordination und Reaktion. Mit Leonié Bénard und Jona Petereit nahmen zwei Schülerinnen an zwei kompletten Tagen am Schüler-Luftpistolen-Lehrgang des Niedersächsischen Sportschützenverbandes in Hannover und Braunschweig teil und konnten von dort viele Trainingstipps der Landestrainer mit nach Hause nehmen. Bei der Meisterfeier des Kreisschützenverbandes Wedemark-Langenhagen wurde Dunja Pluschke für ihre Qualifikation und Teilnahme an den diesjährigen Deutschen Meisterschaften geehrt und auch ein paar Wettkämpfe standen noch auf dem Programm. Unter anderem traten einige Jugendliche der Bissendorfer Schützengesellschaft bei den Wettkämpfen der Bissendorfer Landesliga-Mannschaft mit der Luftpistole und andere in der Elzer Bezirksliga-Mannschaft mit dem Luftgewehr an. Beide Mannschaften müssen noch einen Wettkampf absolvieren, haben aber aufgrund ihrer guten Leistungen bereits jetzt den Klassenerhalt geschafft. Am 4. Januar beginnt das Jugendtraining wieder. Wer Lust hat, den Schießsport einmal auszuprobieren, ist herzlich eingeladen, beim Jugendtraining montags ab 18 Uhr im Bissendorfer Schützenhaus gegenüber der Mehrzweckhalle einmal vorbeizuschauen.