Jahreshauptversammlung des SV Resse

Elisabeth Hesse wurde vom 1. Vorsitzenden Andreas Ringat für 45 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
SV Resse. Wie in jedem Jahr fand kürzlich die Jahreshauptversammlung des SV Resse im Resseo statt. Es waren 60 stimmberechtigte Mitglieder anwesend, unter anderem der Ehrenvorsitzende Günther Sefzig. Der erste Vorsitzende, Andreas Ringat, begrüßte die Anwesenden, stellte die üblichen Regularien fest und gab einen Rückblick auf das Geschäftsjahr 2016.
Die EDV wurde komplett erneuert, was viele Stunden und Tage in Anspruch genommen hatte. In diesem Zuge wurden auch gleich alle und alte Daten überarbeitet. Riesen Dank dafür an Schatzmeisterin Mandy Tergek und den ausgeschiedenen 2. Vorsitzenden Gerald Judel. Zuschüsse hatte es von der Gemeinde Wedemark, dem RSB, der Volksbank und dem Förderkreis des SV Resse gegeben, sodass nach einem regieden Sparkurs der SV Resse im letzten wie auch in diesem Jahr finanziell gut aufgestellt ist. Die erstmals in 2017 greifende Beitragserhöhung wird hier weiter dazu beitragen.
Sportlich war es der ersten Herrenmannschaft gelungen aufzusteigen, die Truppe von Trainer Michael Schütz profitierte dabei von den Jugendlichen der JSG Wedemark, die auch in diesem Jahr – mit neuem Jahrgang – wieder zur Mannschaft stoßen werden. Gut angenommen wurde und wird auch das neu eingeführte Fitnessworkout unter der Leitung von Manuela Wielgosz. Immer freitags um 20.30 Uhr geht es in der Resser Sporthalle los. Alle anderen Sparten erfreuen sich großer Beliebtheit, was den Wortbeiträgen der Spartenleiter entnommen werden konnte.
In diesem Jahr gab es viele Jubilare: für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Tanja Rosenquest, Rolf Sülter, Roland Herzog und Pascal Tallig geehrt. Für 30 Jahre Karin und Horst Giesecke und Manfred Kürbis. Für 35 Jahre Wolfgang Gogolin, Hansi Kreuschner und Ursel Noll. Bei Ursel Noll ist besonders hervorzuheben, dass sie in diesen 35 Jahren Mitgliedschaft auch immer Trainerin der Seniorengruppen war und es auch heute noch ist. 40 Mitglieder in diesen beiden Gruppen sprechen eine eindeutige Sprache! Der Blumenstrauß des Vorstandes fiel hier natürlich entsprechend groß aus.
Für 45 Jahre Mitgliedschaft wurden Elisabeth Hesse und Hannelore Heinrich geehrt. Frau Heinrich könnte aus privaten Gründen leider nicht an der Sitzung teilnehmen, wurde aber vom ersten Vorsitzenden zu Hause besucht.
Die Kasse wurde geprüft, für richtig befunden und der Vorstand entlastet. Der Haushaltsplan einstimmig genehmigt. Der Kassenbericht der Schatzmeisterin Mandy Tergek wurde mit viel Lob bedacht, detailliert und ausführlich lag auf allen Tischen ein Exemplar zur Ansicht bereit.
Frau Tergek, bisher kommissarisch im Amt, wurde von den Mitgliedern im nächsten Tagesordnungspunkt dann auch einstimmig auf diesen Posten gewählt.
Für den vakanten Posten des 2. Vorsitzenden gab es nach der Versammlung auch einen Interessenten, der in der nächsten Woche Gespräche mit dem Vorstand aufnehmen wird.