Jill Poeppler Dritte in der Einzelwertung

Ein strahlendes Dream-Team präsentierte sich nach dem Vierkampf.

Deutschlandpreis der Nachwuchsvierkämpfer

Reit- und Fahrverein Elze-Bennemühlen. Erstmals gab es in diesem Jahr für jugendliche Reiter die Chance, sich beim Bundesnachwuchsvierkampf zu profilieren. Nach einer großen Sichtung in den Sommerferien in Hoya, war es Ende Oktober endlich soweit – eine vierköpfige Mannschaft aus Hannover vertrat Ihren Landesverband auf Bundesebene in Neustadt-Dosse und erkämpfte sich souverän einen sehr guten zweiten Platz! Mit dabei war auch Jill Poeppler vom Reit- und Fahrverein Elze Bennemühlen e.V., die nicht nur ihre beide Pferden Vitus und Acardia „im Gepäck“ hatte, sondern gemeinsam mit ihren Geschwistern, Eltern und sogar den stolzen Großeltern anreiste, die sie allesamt während des gesamten Wettkampfes tatkräftig unterstützten. Der Anreisetag wurde von Jills Mannschaftsführerin Britta Grollimund und den Mannschaftskameraden Julika Heins, Anna-Sophia Oeser und Ann-Marleen Kruse vor allem genutzt, um endlich einmal gemeinsam die Mannschaftsdressur zu üben. Aufgrund der weiten Entfernungen war dies nämlich im Vorweg nicht möglich gewesen. Umso zufriedener waren die Mädchen anschließend mit der gemeinsam erzielten Leistung! Am Samstag brachte Jill sich mit einer Zeit von 06:12 Minuten über eine Strecke von 1.500 Metern auf sehr schwerem Boden als beste Läuferin sogar in Führung. Die Nachwuchsvierkämpfer mussten neben Dressur, Laufen und Schwimmen außerdem noch einen Stilspringwettbewerb der Klasse E absolvieren.
In der Gesamtwertung setzte sich die Mannschaft aus Westfalen schließlich mit 15.384 Punkten vor Hannover mit 15.342 Punkten knapp durch. In der Einzelwertung erreichte die 15-jährige Jill Poeppler aus der Wedemark einen sehr guten dritten Platz.