Lebensraum Wasser

Naturschutzjugend mit Modellen des Wasserkreislaufs auf der Erde. Foto: Wilfried Stiller

Start des neuen Programms der NAJU

NAJU Wedemark. Am ersten Aktionstag der NAJU zum neuen Umweltbildungsthema Wasser wurden zuerst globale Überlegungen angestellt. Denn Wasser ist die Grundlage für alles Leben auf der Erde. Die Ozeane bedecken zwei Drittel der Erdoberfläche, daher sieht sie aus dem Weltall betrachtet blau aus. Nur 2,5 Prozent des ganzen Wassers auf der Erde ist Süßwasser. Alle Kinder kannten die drei Aggregatzustände. Sören wusste sogar, dass Wasser bei vier Grad die größte Dichte hat. Patrick hatte ein Plakat vorbereitet und erklärte den Wasserkreislauf auf der Erde. Anschließend bauten sich alle in einem Gurkenglas ein Modell dieses Wasserkreislaufs. Schon nach kurzer Zeit konnte beobachtet werden, wie sich an der am Deckel angebrachten Folie Wassertropfen bildeten. Das von der feuchten Erde und der eingesetzten Pflanze verdunstete Wasser kondensierte dort. Im Original bilden sich so Wolken.
Anschließend bauten sich alle Kinder und Jugendlichen aus vorbereitetem Material eine Pflanzenpresse. Im Laufe der nächsten Aktionstage sollen nach und nach jeweils einige Pflanzen bestimmt und für eine Sammlung vorbereitet werden. Durch diese sorgfältige Beschäftigung mit der heimischen Flora kann die Artenkenntnis vertieft werden und ein persönliches Naturalbum gestaltet werden. Von den Betreuern der Gruppe wird darauf geachtet, dass keine seltenen oder geschützten Arten der Natur entnommen werden. Ganz nach Belieben können auch Bögen mit Federn oder künstlerisch gestaltete Seiten in das persönliche Naturalbum eingefügt werden. Beim Zusammenschrauben unterstützte Nick Pittroff, der zurzeit ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Mooriz ableistet, die Kinder.