Mellendorfer Bruderduell im Finale

Die U22-Siegerehrung: Martin und Christian Lotz.

Gute Leistungen beim Regionsranglistenturnier

Sehr gute Leistungen zeigten die Mellendorfer Starter beim zweiten Regionsranglistenturnier der Badmintonjugend am vergangenen Wochenende in Wunstorf. In der Altersklasse U15 spielte Jan-Hendrik Haaker stark auf, gab im gesamten Turnier keinen Satz ab und siegte, wie beim ersten Ranglistenturnier, unangefochten. Sein Mannschaftskamerad Nick Scharfschwerdt belegte einen guten fünften Rang. Ebenfalls den fünften Platz belegte Nils Oldenettel in der Klasse U17, der wie Nick, erst gegen den späteren Dritten verlor, dann aber in den Platzierungsspielen befreit aufspielte. In der Klasse U 22 kam es zu einigen Vereins- und Bruderduellen von Mellendorfer Spielern. In der oberen Hälfte der Setzliste unterlag Pascal Unger in der zweiten Runde gegen Björn Forstner aus Barsinghausen. Martin Lotz setzte sich zunächst im Mannschaftsduell gegen Tobias Unger durch und traf später im Halbfinale auf Forstner. Dort sahen die Zuschauer ein spannendes Match indem sich Martin in drei hart umkämpften Sätzen gegen den Barsinghäuser durchsetzen konnte. In der unteren Hälfte der Setzliste kam es in Runde zwei zum Vereinsduell zwischen Daniel Wüstefeld und Christian Lotz, dass Christian in drei engen Sätzen für sich entscheiden konnte. Auch im Halbfinale musste Christian gegen Sven Hinzmann von der SG Hannover Schwalbe Bemerode drei Sätze für den Einzug ins Finale kämpfen. Im spannendsten Spiel des Turniers setzte er sich mit 20:22, 23:21 und 21:13 durch. Im Finale gegen seinen Zwillingsbruder Martin fehlte ihm ein wenig die Kraft und Martin gewann sicher mit 21:16 und 21:13. Die Plätze fünf bis sieben belegten dann die anderen Mellendorfer in der Reihenfolge Daniel Wüstefeld, Tobias Unger und Pascal Unger.