Mitgliederversammlung des Vereins Zwergenburg

Der neue Vorstand des Vereins Zwergenburg: Kathrin Müller (von links), Nadine Strahl, Anne Padel, Raphaela Roeser, Leif Pott, Mandy Will und Tina Bombeck.

Von Region Hannover als „Kompetenz - Kita Sprache“ zertifiziert

Verein Zwergenburg. Kürzlich fand im Gasthaus Goltermann in Elze die alljährliche Mitgliederversammlung des Vereins Zwergenburg statt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Berichte des Vorstandes, der Kindertagesstätte und turnusgemäß die Wahlen des Vorstandes inklusive der Beisitzer und Kassenprüfer. Leif Pott leitete als 1. Vorsitzender des Vereins diesmal die Mitgliederversammlung. Der Verein hat zurzeit 142 Mitglieder. Die Mitgliederzahl ist im Vergleich zu 2014 leicht angestiegen und über die letzten Jahre weiterhin konstant geblieben. Sowohl Leif Pott als auch Marianne Hemme als Leiterin der Kindertagesstätte berichteten ausführlich über die Bildungsarbeit, gemeinsame Aktivitäten und Projekte aus dem Jahr 2015. So konnte zum Beispiel im März 2015 die Schließung der Krippe verhindert werden, weil die Hannoversche Volksbank die Räume ihrer geschlossenen Zweigstelle in Elze zur Verfügung stellte. Unser Dank gilt deshalb noch einmal der Hannoverschen Volksbank und den mithelfenden Eltern, die beim Hin- und Rückzug tatkräftig unterstützt haben.
Die ganzheitliche Sprachentwicklung war und ist ebenfalls ein wichtiger Schwerpunkt der Arbeit in der Krippe und im Kindergarten. Alltagsintegrierte Sprachförderung ist eine kontinuierliche und vielfältige Förderung der Sprachfähigkeit in der direkten Lebenswelt der Kinder. Sprachförderliches Kommunikationsverhalten der Erzieher steht im Mittelpunkt. Alle Mitarbeiter absolvierten eine einjährige Fortbildung, die umfangreiche Kenntnisse der Sprachentwicklungsprozesse vermittelte. Damit sind die Erzieher nun in der Lage, die individuelle Sprachkompetenz der Kinder im Alltagsgeschehen zu fördern. Abschließend wurde die Zwergenburg von der Region Hannover als „Kompetenz - Kita Sprache“ zertifiziert.
Das Projekt „Selbstbewusstsein stärken“ wurde vom Vorstand angeregt und für die vier- bis sechsjährigen Kinder erstmals durchgeführt. Im ersten Teil ging es um die emotionale Kompetenz, unterschiedliche Gefühle auszudrücken und zuzulassen, das eigene Selbst zu erkennen. Die Erzieher konzentrierten sich dann auf die Themen soziale Unsicherheiten, soziale Ängste und Mut. Im Anschluss stand das Selbstvertrauen im Fokus. So haben alle Kinder zum Beispiel alleine in der Bäckerei ein Brötchen eingekauft. Das Theaterstück „Die große Nein-Tonne“ wurde von der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück aufgeführt und rundete das Projekt perfekt ab. Teilgenommen hat die Zwergenburg ebenso am Jugendförderpreis des Autohauses Kahle. Wir haben mit unserem Projekt „mobiler Niedrigseilgarten“ im Rahmen der Waldwoche den dritten Platz belegt und konnten damit 500 Euro für die Durchführung der Waldwochen und für die Anschaffung von Niedrigseilgartenequipment nutzen. In Elze war der Verein Zwergenburg auch in 2015 wieder aktiv – beim Ortratslaternenfest oder auch beim Elzer Weihnachtsmarkt war der Verein mit seinen Ständen vertreten. Ein besonderes Highlight war nicht nur für die Kinder der Zwergenburg das Martinsfest – hier wurde von den Hortkindern ein wunderschönes Martinsspiel mit einem echten Pferd vorgeführt.
Nach den ausführlichen Berichten fanden die Wahlen des Vorstandes statt. In sieben offenen Wahlgängen wurden der 1. Vorsitzende Leif Sebastian Pott, die 2. Vorsitzende Raphaela Roeser sowie Kathrin Müller als Kassenwart einstimmig gewählt. Kathrin Müller übernimmt damit das Amt von Dennis Giesemann, dem der Vorstand seinen persönlichen Dank aussprach für die erfolgreiche Zeit als Kassenwart. Als Schriftführerin wurde Nadine Strahl ebenso einstimmig wie Anne Padel als Beisitzerin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Tina Bombeck als Beisitzerin für den Festausschuss und Mandy Will als Beisitzerin des Vorstandes für organisatorische Angelegenheiten in ihrem Amt bestätigt.
Abschließend bedankte sich der Vorstand bei allen Anwesenden für die erfolgreiche Arbeit und zeigte sich weiterhin hoch motiviert, den Verein Zwergenburg für die Kinder weiter engagiert zu unterstützen.