Monika Löffel wird Schützenkönigin

Die Würdenträger beim diesjährigen Schützenfest in Wennebostel. Foto: V. Lubbe

Proklamation des Schützenvereins Wennebostel

Wennebostel (vl). Die Schützen in Wennebostel feierten dieses Jahr wieder ganz unter dem Motto „Klein aber fein“. Dabei haben sie aber bei der Anwesenheit von vielen Vereinen die beste Quote. Von etwas über 30 Mitgliedern waren auch 30 Mitglieder da. Die Sommersonnenwende-Party wurde im Anschluss mit Musik von einem DJ untermalt.
Schützenkönigin wurde in diesem Jahr Monika Löffel. Ganz nach dem Titel kleidete sich Doris Vogelsang. Ganz in schwarz gekleidet nahm sie den Titel der Schwarzen Königin entgegen. Die Vereinskette wie auch die Wilhelm Uebelscheibe gewann Schießsportleiter Sascha Linne. Die Gemeindekette und den Uebelpokal wusste Regina Schütte für sich zu gewinnen. Beim Schützenfestpokal konnte sich Thorben Groß beweisen. Sascha Linne übergab den Dorfgemeinschaftspokal dieses Jahr an die Kyffhäuser I. Freddi Krause sprach für den Ortsrat, dass der Verein die Dorfgemeinschaft stärken würde und dass man den Verein weiter ausbauen müsse. Er betonte außerdem, dass der Gesangverein Wennebostel dieses Jahr zum ersten Mal am Schießen teilnehmen konnte. Diesem Trend soll Folge geleistet werden und immer mehr Vereine sollen sich am Pokalschießen beteiligen.