NAJU besucht das Otterzentrum

Ein Teil der NAJU-Gruppe beim Beobachten. Foto: Lars Wissmann

Natürlich gestalteter Lebensraum konnte bestaunt werden

NAJU. „Flink wie ein Wiesel“ – den Spruch hat wohl jeder schon einmal gehört. Die Naturschutzjugend Wedemark hatte während eines Ausflugs ins Otterzentrum Hankensbüttel Gelegenheit, Wiesel zu beobachten, die in blitzschnellem Tempo durch Mäuseröhren flitzen. Sogar engste Wendungen in den Röhren stellten für die auch Hermelin genannten Tiere kein Problem dar. Fasziniert verfolgten die Jugendlichen die Tiere in dem Labyrinth aus Wühlmausröhren, in das die Besucher durch Glasscheiben hineinsehen können. Auf die Frage der Betreuer, welche Tiere denn außer Großem Wiesel und Mauswiesel Mäusen in ihren Gangsystemen folgen können, wusste Norvin sogleich die Antwort: Schlangen. Doch auch die anderen marderartigen Säugetiere begeisterten die Jugendlichen. Baummarder, die in Baumkronen nahezu jeden Ast erreichen können, da sie sich sogar noch in feinsten Zweigen halten können. Fischotter, die durch ihren torpedoförmigen Körperbau unter Wasser schneller als Fische sind. Auch der Europäische Nerz, der in Deutschland ausgestorben war, kann seit kurzem im Otterzentrum beobachtet werden, außerdem Dachse, Baummarder, Iltisse und mehr.
Das weitläufige Gelände im Otterzentrum besticht nicht nur durch die Möglichkeit, alle heimischen Marderarten mit Ausnahme des Mauswiesels bei den Fütterungen beobachten zu können, sondern bietet auch viele Lernspielangebote, um sich mit der Lebensweise und den Bedürfnissen der Marderartigen vertraut zu machen. So wurde zum Beispiel ausprobiert, wie sich ein Otter fühlt, wenn er versucht aus einem Gewässer mit Spundwänden an Land zu kommen oder eine Straße überquert. Gemeinsam in der Gruppe mit den Freunden kamen auch Spaß und Bewegung nicht zu kurz. Nirgendwo sonst kann man die verschiedenen heimlich lebenden Mäuse- oder Fischjäger, die in Freiheit überwiegend nachtaktiv sind, so nah und in einem natürlich gestalteten Lebensraum beobachten, wie in dieser einzigartigen Einrichtung.