Neuer Vorstand beim Singkreis

Die bisherige 1. Vorsitzenden Marlies Jeschke (links) übergibt das Amt an Gisela Schmeken.
Mellendorfer Singkreis. Entgegen anders lautender Gerüchten in Form von spekulativer Aussagen wird bekannt zu geben, dass der Mellendorfer Singkreis nie beschlossen hatte aufzugeben.
Der Chor besteht seit nunmehr über 70 Jahren und ist mit seinen zurzeit 33 aktiven Sängerinnen und Sängern überaus lebendig. Das zeigt auch sein regionaler Bekanntheitsgrad. Nachdem bekannt wurde, dass die 1. Vorsitzende Marlies Jeschke und auch die 2. Vorsitzende Ingrid Stöckl den Wunsch hatten, ihre Ämter zur Verfügung zu stellen, standen neue Kandidatinnen bereits vor der Jahreshauptversammlung für diese Posten zur Verfügung. Als neues Vorstandsduo wurden gewählt: 1. Vorsitzende Gisela Schmeken, 2. Vorsitzende Thea Adam und als Schriftführerin fungiert Brigitte Moll.
Im letzten Jahr hatte der Chor 14 öffentliche Auftritte, wobei das Konzert als Höhepunkt zu erwähnen ist. Es war ein buntes und erfolgreiches Jahr mit wichtigen und schönen Begegnungen, welche sicherlich bei vielen in Erinnerung bleiben werden. Wie in der Vergangenheit wird weiterhin der bisherige Vergnügungsausschuss für herrliche Reisen und Feierlichkeiten sorgen, auf die sich sowohl die aktiven als auch viele passive Mitglieder und Freunde des Vereins freuen. Vorausschauend sei noch erwähnt, dass für das laufende Jahr bereits einige Auftritte geplant sind, und falls jemand gern beim Singkreis mitmachen möchte, wird er mit offenen Armen aufgenommen, denn nach wie vor werden Sangesfreudige dringend gesucht. Treffen ist jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr im Gemeindehaus neben der evangelischen Kirche in Mellendorf. Für Fragen steht Gisela Schmeken unter Telefon (0 51 30) 35 37 gerne zur Verfügung.