Neujahrsempfang des DDB

Die Damen erhielten einen Blumenstrauß für die gute Organisation.

Austragungsort war zum zweiten Mal die Wedemark

DDB. Der Bezirksverband Neustadt a. Rbge., zu dem die Selbsthilfegruppe Wedemark gehört, veranstaltete jetzt seinen siebten Neujahrsempfang. 2008 war die erste Veranstaltung in der Wedemark und dieses Jahr zum zweiten Mal wieder. Die Gruppemitglieder Inge Dittmann und Jutta Deneke waren der Meinung, dass es wieder an der Zeit wäre, die Wedemark als Austragungsort zu nehmen. Dem konnte ich als Bezirksvorsitzender nichts entgegensetzen, und ein Termin und Ort wurde festgelegt. Als Veranstaltungsort wurde das Gasthaus Goltermann in Elze gewählt.
Aus allen fünf Selbsthilfegruppen waren Teilnehmer da, um über das vergangene und das Neue Jahr zu sprechen. Dietmar Simoneit bedankte sich besonders bei den Damen für ihre Idee und die Mitorganisation, die so eine Veranstaltung immer mit sich bringt. Er bedankte sich auch noch einmal bei Andreas Gerlach, der zehn Jahre die SHG geleitet hat, und sie immer noch begleitet.
Es wird noch nach einem Nachfolger für Andreas Gerlach gesucht, damit die Selbsthilfegruppe gut geführt wird. Treffen ist immer am ersten Montag in der Cafeteria der Wedemark-Sporthalle Am Royeplatz um 19.30 Uhr. Hier kommen Fachärzte, Apotheker, medizinisches Personal und die Industrie zu Wort. Mit allen kann man reden, auch über das was man beim Arzt vergessen hat. Interessierte sind herzlich eingeladen, auch die Angehörigen der Betroffenen, denn ein Diabetiker braucht auch mal Hilfe von einer zweiten Person.
Die Gruppe soll helfen, dass die gefürchteten Folgeerkrankungen nicht aufkommen oder aber mindestens verzögert werden können. Denn auch die verursachen erst dann Schmerzen, wenn es zu spät ist. Sie sind nicht rückgängig zu machen.