Ori-Marsch der Jugendfeuerwehren

Bissendorf und Elze waren beim Orientierungsmarsch der Jugendfeuerwehren.

Bissendorf und Elze marschierten in Engehausen

Jugendfeuerwehr Wedemark. Am Orientierungsmarsch der Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Schwarmstedt in Engehausen, der etwa sechs Kilometer lang war, haben 26 Gruppen teilgenommen, davon zwei Gruppen aus der Wedemark. Die Jugendfeuerwehrmitglieder mussten an sechs Stationen diverse Aufgaben lösen.
Eine Murmel musste in einem Zeitrahmen durch ein Labyrinth gesteuert werden.
Diverse Lebensmittel und Gewürze wurden mit verbundenen Augen am Geschmack oder Geruch erkannt und bestimmt. Ein Wattebausch wurde im vorgegebenen Zeitrahmen von einer Nasenspitze eines Spielers, die jeweils mit Creme eingerieben war, an die nächste weitergereicht. Es wurde das Spiel „Montagsmaler“ gespielt, bei dem zum Beispiel Gegenstände an Hand von Zeichnungen erkannt werden mussten. An einer Station kam es auf Schnelligkeit an, da Erbsen, die durch ein Rohr vielen, mit einem Hammer getroffen werden mussten. An der letzten Station wurde ein Stift mit der Oberlippe von einem Spieler an den nächsten weitergereicht.
Die Gruppen wurden mit Giros, Krautsalat, Zazziki, Kuchen, warmen und kalten Getränken bewirtet. Die Jugendfeuerwehr Elze belegte Platz 14 und Bissendorf Platz zwei. Als Preise wurden für die ersten fünf Plätze Pokale und ansonsten Sachpreise und Süßigkeiten vergeben. Als Anlage erhalten Sie ein Gruppenbild der Gruppen Bissendorf und Elze.