Osterpreisschießen in Resse

Die glücklichen Gewinner Bernd Willner, Michael Bertus, Detlef Garbe, Robert Krug, Carsten Grotzke, Armin Maaß, Renate Gutowski und Werner Fehrmann mit Enkelchen Lena.

Robert Krug sichert sich den Eierpokal

Schützenverein Resse. Mehr als 30 Teilnehmer gingen am vergangenen Wochenende beim Osterpreisschießen um Pokale und jede Menge Eier beim Schützenverein Resse an den Start. Robert Krug gewann den Eierpokal der Schützen vor Michael Bertus und Renate Gutowski. Detlef Garbe sicherte sich bei den Bürgern den ersten Platz. Ihm folgten auf Platz zwei Bernd Willner und Werner Fehrmann auf Platz drei. Den besten Einzelteiler bei den Bürgern schoss Veronika Johns mit 4,1 Teilern und bei den Schützen Robert Krug mit 2,2 Teilern. Julia Mietzner erreichte bei den Schützenkindern den ersten Platz und bekam den Osterkids-Pokal überreicht. Der Pokal für den besten Einzelteiler der Jugendabteilung ging ebenfalls an Julia Mietzner mit 55,5 Teilern. Über die heißbegehrte „Pechvogel-Plakette“ für den besten Schützen von „Hinten“ freute sich Schützenbruder Armin Maaß. Das „Niedersachsenross… Wir sind die Niedersachsen“ ging in diesem Jahr an den 1. Vorsitzenden Carsten Grotzke. Es galt hierbei dem Teiler von 199,0 am Nächsten zu treffen. Auch das „Probe-Steel-Dart-Training“ für Rühreier zum sofortigen Verzehr fand großen Anklang bei allen Teilnehmern. Das Dart-Training ist immer dienstags und donnerstags von 19 bis 21 Uhr. Die Schützenjugend trainiert donnerstags ab 18 Uhr und montags die Schützen ab 19.30 Uhr in den Vereinsräumen an der Osterbergstraße. Infos unter www.schuetzenverein-resse.de.