Rekordbeteiligung in Hellendorf

Armin Milani nahm die Wildsau in Empfang.

75 Teilnehmer beim Schweinepreisschießen

Schützenverein Hellendorf. 75 Personen kämpften in Hellendorf um Fleischpreise beim Schweinepreisschießen 2017. Bei den Laser-Kindern siegte Lukas Bode vor Leena Kraschewski und Fynley Bank, Vierte wurde Vivien Meine vor Lena Frederici. Bei der Jugend siegte Luca Prüser mit Gesamtteiler 60 vor  Hendrik Pflüger mit Teiler 66 und Marie Halberstadt mit Teiler 81. Vierter wurde Niklas Prüser mit Teiler 85 vor Lya Kraschewski mit Teiler 134.
Bei den Erwachsenen siegte Helmut Habenicht mit Gesamtteiler 63 vor Nichtmitglied und
Marcel Meine mit Teiler 64. Helmut Habenicht durfte einen riesigen saftigen Schinken mitnehmen. Der dritte Platz ging an den 1. Vorsitzenden Hartmut Pflüger mit Teiler 65, vor Senior Manfred Hecht mit Teiler 75 und Nichtmitglied Niels Ove Thomsen mit Teiler 78.
Tagesbest-Einzelteiler drei schossen je Marie Halberstadt und Niels Ove Thomsen. Den begehrten Ehrenpreis für den 25. Schützen, die Hellendorfer Wildsau, konnte dieses Jahr
Schützenbruder Armin Milani in Empfang nehmen. Aber auch alle anderen Schützen konnten einen saftigen Braten mit nach Hause nehmen. Ein gemütliches Schlachtewurstessen mit zünftigem Umtrunk ließ den gelungenen Tag ausklingen.