Schießen um Schinken und Wurst

Carsten Kiegeland (von links), Rita Klewitz und Helmut Greif präsentieren stolz ihre Preise.

Helmut Greif erhält Sonderpreis für besten Schuss

Schützenverein Elze. Kürzlich fand im Schützenhaus Elze das traditionelle Schinkenschießen des Schützenvereins Elze statt. Außer den 17 Schützen aus dem Verein gingen fünf Dorfbewohner bei diesem Wettkampf an den Start. Sie erhielten einen Sonderbonus gegenüber den geübten Schützen, so dass sie gute Plätze erzielten. Jeder Teilnehmer erhielt einen Wurstpreis. Den ersten Platz erkämpfte sich Rita Klewitz vor Helmut Greif und Carsten Kiegeland, die alle einen schönes Stück Schinken mit nach Hause nehmen durften. Den besten Schuss des Abends gab der älteste Schütze Helmut Greif (84 Jahre) ab. Dafür erhielt er von den Organisatoren einen Sonderpreis. Während der Veranstaltung gab es leckere Hochzeitssuppe zur Stärkung und nach der Siegerehrung ließen alle den Abend entspannt im Schützenhaus Elze ausklingen.