Schützen ehren verdiente Mitglieder

Freuten sich über ihre Ehrung bei der Hauptversammlung der Mellendorfer Schützen: Gisela Zirnsack, Sieghard Zirnsack, Christa Kulms, Heidi Heuer, Ilse Klesper, Silke Tobschall und Rainer Richter. Foto: A. Wiese

Der Nachwuchs fehlt: Verein setzt Verzehrgutscheine für die Mitgliederwerbung aus

Mellendorf (awi). Eigentlich werden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft beim Schützenfest vergeben. Aber wenn zu Ehrenden nicht da sind, kann sich das auch schon mal verzögern. Und so holte Daniel Poth, Vorsitzender des Mellendorfer Schützenvereins, zwei Ehrungen jetzt bei der Hauptversammlung nach: Christa Kulms erhielt die Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes für 40 Jahre Mitgliedschaft, Silke Tobschall die entsprechende Auszeichnung für 25 Jahre Mitgliedschaft. Daneben ist es Tradition, dass bei der Hauptversammlung verdiente Mitglieder geehrt werden, die immer da sind, wenn sie gebraucht werden. Und so ging die Bronze-Vereinsnadel in diesem Jahr an Ilse Klesper. Sie ist seit 1977 Mitglied im Verein, stiftet seit Jahren Kuchen und Salate für Veranstaltungen und nimmt regelmäßig an der Grundreinigung des Schützenhauses teil.
Eine weitere Bronze-Vereinsnadel erhielt Rainer Richter. Er ist seit 2002 Mitglied und erst seit einem Jahr offiziell im Vergnügungsausschuss, aber er hilft schon seit vielen Jahren, wenn es um Hilfe am Grill oder auch am Tresen geht. Die silberne Vereinsnadel überreichte Daniel Poth an Heidi Heuer, seit 1986 Mitglied und immer bereit, sich für den Verein zur Verfügung zu stellen. Sie gehört auch zu den eifrigen Damen, die regelmäßig helfen, das Schützenhaus in Schuss zu halten. Ebenfalls Silber ging an Gisela Zirnsack, Mitglied seit 1972. und seit 2008 ausgebildete Schiesssportleiterin, seit 2001 stellvertretende Damenleiterin und seit 2010 Damenleiterin. 2008 hat sie zusammen mit Renate Winkler das 50-jährige Bestehen der Damen hervorragend gemeistert. Gisela Zirnsack betreut seit vielen Jahren die Seniorennachmittage, bereitet hierfür alles vor und sorgt auch für interessante Vorträge. Einmal im Jahr richtet sie auch den Feierabendpokal aus, der allen Beteiligten viel Spaß macht. Ebenso rührig ist ihr Mann Sieghard Zirnsack. Und so erhielt auch er die Vereinsnadel in Silber. Sieghard Zirnsack ist seit über 46 Jahren Mitglied im SV Mellendorf und seit 2000 Beisitzer des Vergnügungsausschusses. Er hat bei manchem Schützenfest mitgewirkt. An erster Stelle marschiert er im Schützenumzug und führt die Kapellen und uns Schützenschwestern und -brüder immer sicher zum Ziel. Bei Veranstaltungen schwingt er auch die Grillzange und bei der Grünpflege des Vereinsheims oder auch der Reinigung des Schützenplatzes ist er immer zu sehen.
Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt waren Vorstandswahlen. Nachdem im letzten Jahr alle Führungsposten des Vorstands neu besetzt worden waren, standen jetzt die Stellvertreter zur Wahl an. Sie wurden ohne Ausnahme in ihren Ämtern bestätigt, womit die Mitglieder ihnen das Vertrauen für die geleistete Arbeit aussprachen. Einstimmig gewählt wurden Frank Koslowski als
stellvertretender Vorsitzender, Timo Richter als stellvertretender Schießsportleiter, Monika Heinke als stellvertretende Schatzmeisterin, Kristina Poth als stellvertretende Damenleiterin, Bernd Mußmann als Schriftführer und Pressewart und Martin Küker als Jugendleiter. Außerdem stand der Ehrenrat zur Wahl an. Auch hier gab es Wiederwahlen für Christa Kulms, Margrit Stark, Peter Walkenhorst und Heinrich Klesper als Ersatzmitglied. Silke Tobschall wurde als neue Kassenprüferin gewählt.
Vorsitzender Daniel Poth sprach unter anderem die Mitgliederentwicklung an. Gerne würden die Mellendorfer Schützen neue Mitglieder gewinnen. Und so hatte der Vorstand die Idee, dass jedes Mitglied, das ein neues Mitglied, das für dieses Jahr noch voll zahlt, gewinnt, einen Verzehrgutschein für das Schützenheim im Wert von 30 Euro erhalten soll. Poth berichtete zudem von den Veranstaltungen der Mellendorfer Schützen im vergangenen Jahr, vom Winterball bis zum Schützenfest, vom Schweinepreisschießen bis zu Arbeitseinsätzen. Auch viele Termine beim Kreisverband hat Poth für die Mellendorfer Schützen wahrgenommen.
Noch nicht allzuviel kann zum Schützenfest in 2011 berichtet werden. Sicher ist, dass es Pfings-ten stattfinden wird, und zwar vom 11. bis 13. Juni und wegen der Bauarbeiten am Schulzentrum zum zweiten Mal an der Jugendhalle. Poth bat darum, sich rechtzeitig Essensmarken zu besorgen und wirklich zum Essen zu erscheinen.
Das Schützenfest sei der Höhepunkt des Jahres. Er zeigte aber dafür Verständnis, dass nicht jeder die weiten Strecken der Ausmärsche mitmarschieren könne. Erneut wird es für die Fahrgeschäfte eine Aktion mit dem Wedemark ECHO geben, versprach Poth. Also rechtzeitig auf den entsprechenden Coupon in den Ausgaben vor dem Fest achten!