Schützenjahr im Zeichen des Jubiläums

Die Geehrten des Schützenvereins Buchholz. (Foto: Schützenverein Buchholz)

Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Buchholz

Buchholz Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Buchholz am vergangenen Samstag konnte der 1. Vorsitzende Gerhard Twiefel wieder zahlreiche Mitglieder im Schützenhaus begrüßen. In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr ging er auf die einzelnen Veranstaltungen und Aktivitäten ein. Bei vielen Veranstaltungen hätte die Beteiligung deutlich besser sein können. Dies zeigte sich auch am Jahresbericht des Schatzmeisters, der erneut einen Rückgang der Kassenbestände verkünden musste. Ursache sind neben den gestiegenen Unterhaltungskosten für das Schützenhaus auch die Abgaben an die Verbände, die in den letzten Jahren weiter zugenommen haben. Um den Verein auch für die nächsten Jahre weiterhin auf gesunde Füße zu stellen, schlug der Vorstand der Versammlung eine Beitragserhöhung vor, welche auch einstimmig angenommen wurde. Die Beitragserhöhung gilt ab dem Jahr 2011. Neu ist jetzt auch, dass Ehrenmitglieder wieder einen Beitrag bezahlen.
Im Anschluss standen Neuwahlen an. Der gesamte Vorstand stellte sich unverändert zur Wiederwahl. Jede einzelne Position wurde einstimmig wiedergewählt, so dass die Kontinuität in der Vorstandsarbeit sicher gestellt ist. Dies ist umso wichtiger, da der Verein am letzten Maiwochenende sein 100jähriges Bestehen feiern wird. Zur Vorbereitung laufen zurzeit viele Aktivitäten. Fest steht schon jetzt, dass man das Heeresmusikkorps 1 aus Hannover wird begrüßen können. Zum Schützenfest werden die Heide-Rebellen aufspielen.
Für ihre Verdienste für den Verein, insbesondere aber auch für die Vorbereitung des Jubiläums wurden Sigrid Feddeler, Annika Braasch, Susanne Rüpke, Diana Twiefel, Gabriele Graas, Thomas Kalliebe und Hans-Joachim Heffe geehrt.
Für alle Mitglieder steht demnächst noch ein wichtiger Termin an: Am 7. März findet um 10:30 Uhr auf dem Hof J. Reßmann der Fototermin für die Jubiläumschronik statt.