Schweinepreisschießen in Hellendorf

Die Laserschützen des SV Hellendorf zeigen stolz ihre Preise.

Schinken für Nicht-Schützin Viola Wandke

Hellendorf. Sie kam, schoss und siegte - Viola Wandke, gewann beim Hellendorfer Schweinepreisschießen einen saftigen Schniken. Verfolgt vom zweiten Lars Kruse, dritten Gerhard Pflüger, vierten Nicht-Schützin Steffi Rahnke und fünften Rolf Kallmeyer. Bei der Jugend gewann Jan Niebuhr vor dem zweiten Hendrik Pflüger und der dritten Zarah Milani. Bei den Laser-Kindern lag Niklas Prüser vor dem zweiten Luca Prüser, dem dritten Colin Bennett, der vierten Jana Jeworrek und der fünften Marie Halberstadt vorn. Aber auch alle anderen Schützen konnten einen saftigen Braten mit nach Hause nehmen. Den begehrten Ehrenpreis für den 25. Schützen konnte dieses Jahr der zweite Vorsitzende Horst Kaiser in Empfang nehmen. Ein gemütliches Schlachtewurstessen beendete den gelungenen Tag.