Sommertour der Jungen Union führt zu Sennheiser

Die Mitglieder der Jungen Union zu Besuch bei der Firma Sennheiser.
Junge Union Hannover-Land. Im Rahmen der Sommertour des Kreisverbandes der Jungen Union (JU) Hannover-Land werden jedes Jahr von den Nachwuchspolitikern unterschiedliche Unternehmen, Institution oder Einrichtungen besucht.
Unter dem diesjährigen Thema „Familienbetriebe in der Region. Herz und Rückgrat der Wirtschaft“ wurde ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Von kleineren bis größeren familiengeführten Industrie- und Handwerksunternehmen, bis zu einem Betrieb aus der Landwirtschaft geht die Tour noch bis Ende Juni durch das Hannoveraner Umland.
In der Wedemark besuchten die JUler mit der Firma Sennheiser das mit Abstand größte Familienunternehmen in der Wedemark. Am 1. Juni 1945 als Laboratorium Wennebostel gegründet, beschäftigt Sennheiser heute mehr als 2.500 Mitarbeiter in über 90 Ländern der Welt und ist bis heute in dritter Generation fest in Familienhand.
Als Kennedy 1963 vor dem Schöneberger Rathaus seine Berliner Rede hielt, wurden seine berühmten Worte mit einem Sennheiser Mikrofon in die Welt getragen. Das Unternehmen produziert mit immer neuen Innovationen im Bereich der Mikrofon- und Lautsprecher-Technik vor allem für die Musikindustrie und die Unterhaltungsindustrie. Das alles erfuhren die Mitglieder der Jungen Union bei einer Werksführung mit abschließender Besichtigung der Produktion. „Es war für uns alle ein sehr informativer und interessanter Nachmittag“, waren sich die beiden Neumitglieder der JU Wedemark, Katja Kreutzer und Manuel Haug einig. „Auch für junge Menschen in der Wedemark ist es toll, dass es so einen großen und hochangesehenen Arbeitgeber und vielseitigen Ausbildungsbetrieb hier vor Ort gibt“, ergänzt die Vorsitzende der JU Wedemark, Christine Heins.