Tagesfahrt zur Internationalen Gartenschau

Einen schönen aber anstrengenden Tag erlebten die Teilnehmer der Tagesfahrt der Soldatenkameradschaft Mellendorf auf der IGS Hamburg.
Soldatenkameradschaft Mellendorf. Die Soldatenkameradschaft Mellendorf startete kürzlich mit einem voll besetzten Bus voller Blumenfreunde zur IGS nach Hamburg.
Am Eingang erwarteten die Gruppe schon zwei fachkundige Reiseführer, um einen kleinen Überblick über die IGS zu zeigen und einige Gartenanlagen zu erklären. Gemeinsamer Treffpunkt war dann anschließend das Restaurant „Lebendige Kulturlandschaften“. Hier ließen die Teilnehmer sich das schmackhafte Essen munden. Den Nachmittag hatte jeder zur freien Verfügung. Die meisten begannen den Tag mit einer Rundfahrt mit der Einschienen-Monorail-Bahn. Hier konnte man das Gelände von „Schwindelerregender 8-Meter-Höhe“ erleben. Anschließend konnte sich jeder in aller Ruhe nach Belieben alle Highlights anschauen. Blumen, Rosen und lebendige Landschaften aus allen Kontinenten waren hautnah zu erleben.
Nicht umsonst heißt das Motto der IGS: „In 80 Gärten um die Welt“. Auch die Kultur auf den Showbühnen kam nicht zu kurz. Viele hörten sich Konzerte an oder amüsierten sich herzlich über die Momsen-Show beziehungsweise über „Emmi und Herr Willnowski“. Sportliche Mitreisende konnten sich im Klettergarten sowie auf Skater- und Radfahr-Anlagen abreagieren. Andere genossen den Sonntag und relaxten bei Kaffee und Kuchen an den vielen Brunnen, Terrassen- und Wasseranlagen.
Die Teilnehmer der Tagesfahrt trafen sich bei der kunstvoll angelegten Welt der Religionen wieder. Obwohl hier kein Toter mehr ruht, staunten alle über die stilvollen „Brunnen der Religionen“ und kunstvollen Grabanlagen. Pünktlich um 18 Uhr war auch der letzte Fahrgast wieder beim Bus. Nach Feierabendschlückchen und Klönschnack erreichte der Bus gegen 20 Uhr die Heimatorte. Alle freuen sich schon jetzt auf den nächsten gemeinsamen Tagesausflug der Soldatenkameradschaft.