Vortrag gehört

Jacobsweg für LandFrauenverein

LandFrauenverein Wedemark. Über 100 LandFrauen hatten sich im Saal vom Gasthaus Karsten-Meier in Hellendorf versammelt, um einen Vortrag von Frau Maren Kolf über ihre Erlebnisse auf dem Jacobsweg zu hören. Aus persönlichen Geweggründen heraus hatte sich Frau Kolf im Jahr 2008 kurzfristig entschlossen, auf dem Jacobsweg zu wandern. Mit einem 11 kg. schweren Rucksack machte sie sich auf den Weg. Obwohl man dort in totaler fremder Umgebung ist, fühlt man sich sofort auf dem Weg wohl. In einer 50 minütigen fatastischen Diashow führte Frau Kolf ihre Wegstrecke in Bildern mit Musikuntermalung vor. Um der Tageshitze zu entfliehen, marschierte Frau Kolf früh morgens, wenn es noch dunkel war, schon los. Tagsüber ist sie gern allein für sich gegangen, um ihren Gedanken und Gefühlen nachzuspüren. Abends in der Herberge trafen sich die Pilger zum Tagesausklang. Geschlafen wurde in Schlafsäälen. Die Verpflegung erfolgte eigenverantwortlich. Aufgrund der positiven Erfahrungen im Jahr 2008 folgte eine zweite Wanderung im Jahr 2009. Jeweils 300 km in 10 Tagen wurden zurückgelegt. Auf diesen zwei Wanderungen hat Frau Kolf Dankbarkeit kennen gelehrnt. Da sie in ihrem Leben immer alles hatte, war ihr die Dankbarkeit verloren gegangen. Diese Erkenntnis war für sie sehr wichtig. Die zweite Wanderung hatte Frau Kolf vorzeitig abgebrochen, um ihre Biographie zu schreiben. Vom 01.Januar bis Mai 2010 war sie deshalb aus ihrem Berufsleben ausgestiegen, um sich in Ruhe auf ihr Buch zu konzentrieren. Dieses wird im Jahr 2011 erscheinen.