Zehn Jahre Förderverein

Der Vorstandes des Fördervereins kommunaler Kindertagesstätten: 1. Vorsitzende Melanie Wendt (von links), 2. Vorsitzende Tabea Golgath, Kassenwartin Anke Klaumannsmöller, Schriftführerin Daniela Adamski und Kassenprüfer Rene Herrmann – nicht auf dem Bild, Beisitzer Yvonne Krüger, Sandra Scharnhorst und Frank Pawla.

Mit neuem Vorstand in das Kindergartenjahr

Förderverein kommunaler Kindertagesstätten. Schon zehn Jahre ist die Gründung des Fördervereins kommunaler Kindertagesstätten Bissendorf her und mit ungebrochenem Elan werden die Henstorf-Kita im Südeschfeld und der Hort der Grundschule Bissendorf bei kleineren und größeren Projekten unterstützt.
Im September findet nicht nur die Bundestagswahl statt, sondern auch eine Spielgeräte-Wahl. Hier können die Kindergarten- und Krippenkinder selbst wählen, ob sie lieber ein Wippebogenset zum Spielen für die Halle oder einen Hängesessel zum Ausruhen für Drinnen und Draußen haben möchten. Die Wahl läuft kindgerecht ab. Jedes Kind darf einen Ball in die entsprechende „Wahlurne“ werfen. Nach Auszählung der Bälle wird der Förderverein das „Sieger-Spielgerät“ anschaffen. „Uns ist es in unserer täglichen Arbeit mit den Kindern wichtig sie ergänzend zur elterlichen Erziehung in ihrer Selbstständigkeit zu unterstützen. Die geplante Aktion passt hier genau hinein,“ freut sich Katharina Ebrecht, Leiterin der Henstorf-Kita.