2.500 Euro als feste Summe

Jutta Holtmann (von links) und Heidrun Mühlbauer von der Tafel freuen sich über die Unterstützung der Rotarier Fridjof Olms, Matthias Kühn, Swantje Klapper und Christoph Badenhop. (Foto: O. Krebs)

Rotary Club hilft der Langenhagener Tafel regelmäßig

Langenhagen (ok). Die steigenden Energiekosten machen auch der Langenhagener Tafel zu schaffen, die mit ihren Fahrzeugen Tag für Tag im Einsatz sind. Da ist es wichtig, verlässliche Partner an der Seite zu haben. Solch ein Partner, der schon seit Jahren die Langenhagener Tafel unterstützt, ist der Rotary Club Langenhagen-Wedemark. Und das in außerordentlicher Art und Weise. Denn der Rotary Club spendet nicht nur alljährlich eine Summe von 2.500 Euro. Zuletzt hat der Verein auch 1.500 Euro zu einer investitionssumme von 12.000 Euro dazugegeben, denn die Verantwortlichen der Langenhagener Tafel haben sech Luftfilter für ihre Räume am Sonnenweg gekauft. Und da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, gab es auch noch 150 Pakete Kaffee im Wert von 600 Euro obendrauf. "Kaffee ist ein Produkt mit langer Haltbarkeit, das die Einkaufsmärkte in der Regel nicht abgeben." Denn Kaffee verfällt nicht, bevor er verkauft worden ist. Die Langenhagener Tafel braucht jede Menge Lebensmittel, denn an jedem Tag packen die 120 ehrenamtlichen Mitarbeiter etwa 150 Tüten für die 14 Ausgabestellen in Langenhagen, der Wedemark und in Altwarmbüchen. Darum hoffen die Rotarier auch, dass im nächsten Jahr wieder die Aktion "Freude schenken" über die Bühne gehen kann. Kunden werden dann gebeten, haltbare Lebensmittel für die Tafel zu kaufen.