2.752 Infizierte

Langenhagen/Wedemark. Die Region Hannover weist darauf hin, dass das Gesundheitsamt die Einhaltung von Quarantäneanordnungen verstärkt kontrolliert. Die Kontrolleurinnen und Kontrolleure können sich als Mitarbeiterin und Mitarbeiter der Region Hannover ausweisen. Wer gegen Quarantäneanordnungen verstößt, muss mit einem Bußgeld zwischen 500 und 3000 Euro rechnen. Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 27.081 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 23.719 Personen als genesen aufgeführt. 610 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersmedian der Verstorbenen liegt bei 85 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 2.752 Menschen in der Region infiziert. Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt für die Region Hannover tagesaktuell bei 121,5. In Langenhagen sind es 175 Fälle bei einer Inzidenz von 185,1, in der Wedemark 38 bei einer Inzidenz von 102,4.