Acht Tore bei Amit Vigodas Blitzdebüt

United-Kapitän Jan Sadler führte Hannover United zum Auswärtssieg beim BBC Münsterland. (Foto: M. Lobback)

63:51 - Sadler wirft Hannover United beim BBC Münsterland auf Kurs

Warendorf. Hannover United ist wieder auf Kurs in der ersten Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL1). Das Team von Trainer Martin Kluck besiegte am siebten Spieltag den BBC Münsterland mit 63:51. Bester Werfer auf Seiten der Hannoveraner war Jan Sadler mit 21 Punkten. Zugang Amit Vigoda sammelte bei seinem Debüt acht Punkte. Die Spielberechtigung für den israelischen Nationalspieler war am Freitag bei Hannover eingegangen.
Hannover United stellte in Warendorf in der ersten Halbzeit auf Sieg. Zwei Wochen nach dem schlechten Auftaktviertel gegen Köln (2:17) war United von Beginn an präsent. Im Angriff fielen die Bälle diesmal durch die Reuse. In der Defense hatte das Team deutlich besseren Zugriff als zuletzt. Mit 22:9 gewann die Mannschaft das erste Viertel. Bis zur Pause baute United die Führung auf 18 Punkte aus (37:19).
Nach dem Seitenwechsel kam der Bruch. Coach Kluck zog Parallelen zum Köln-Spiel. „Das waren Dinge, die wir gegen die 99ers gesehen haben: Mit einzelnen Aktionen, die wir vorn nicht so gut funktioniert haben, haben wir uns das Leben schwer gemacht“, sagte Kluck. Der Niederländer Mattijs Bellers verkürzte kurz vor Viertelende mit „zwei wilden Dreiern“ wie Kluck es nannte, auf zwölf Punkte. „Das hat den Gegner wieder stark gemacht“, sagte Kluck.
Am Ende reichte der Vorsprung, weil im letzten Abschnitt bei deinen Teams nicht mehr viel ging. „In den Momenten, in denen wir Ruhe hätten reinbringen sollen, wollten wir es irgendwie erzwingen und schnell spielen. Das sind Dinge, mit denen wir als junges Team lernen müssen umzugehen“, sagte der Coach. Es fehle noch die Routine, um „unseren Stiefel runterzuspielen“.
Ganz zufrieden war Kluck mit dem Debüt von Zugang Amit Vigoda. „Amit ist großartig reingekommen“, fand Kluck. „Er hat klar gezeigt, dass er der Mannschaft weiterhelfen wird.“ Man sei allerdings noch in der Findungsphase. „Er weiß noch nicht genau, wie seine Mitspieler spielen, was wir von ihm verlangen, was er von sich verlangen kann oder auch von uns.“
Am Sonnabend, 13. November (18 Uhr), empfängt Hannover United die BG Baskets Hamburg in der United Arena (IGS Stöcken).

BBC Münsterland: Mattijs Bellers (24 Punkte), Sören Müller (12), Julian Lammering (10), Leon Wissmann, Elvis Fakic (je 2), Lena Knippelmeyer (1), Sören Gebauer, Phillip Schorp, Tuva Reinshagen.
Hannover United: Jan Sadler (21 Punkte), Mariska Beijer, Jan Gans (je 11), Amit Vigoda (8), Alexander Budde, Jan Haller (je 4), Oliver Jantz, Christoph Lübrecht (je 2), Vanessa Erskine, Tobias Hell.