Alle PCR-Tests negativ

Die Scorpions sind bereit für die Playoffs. (Foto: M. Bühler)

Eishockey-Oberliga Nord: Scorpions erledigen weiteren wichtigen Schritt

Langenhagen/Wedemark. Um an den Playoffs teilnehmen zu können, ist für jeden Spieler ein negativer PCR-Test  die Voraussetzung. Die Durchführungsbestimmungen für die Playoffs der Oberliga  Nord und Süd sind eindeutig. Nur diejenigen Spieler dürfen an den Playoffs
teilnehmen, die in der Woche in der die erste Playoff-Serie startet einen negativen
Corona PCR-Test vorgelegt haben.
Ganz aktuell haben die Scorpions vom Labor der Helios Kliniken in Hildesheim die
offizielle Mitteilung erhalten, dass sämtliche eingereichten PCR Tests negativ waren
und damit der komplette Kader der Scorpions am Freitag in die Playoffs starten kann.
Der Gegner ist aktuell noch nicht bekannt.
Letztendlich hängen die Spielgegner der ersten Runde nicht nur von den Pre-Playoffs
ab, sondern auch entscheidend davon, ob alle Teams die vorgeschriebenen PCR
Tests in dieser Woche unbeschadet überstehen.
Seit geraumer Zeit werden alle Spieler der Scorpions und das zum Team gehörende
Umfeld täglich per Schnelltest überprüft.
„Mit dieser Maßnahme“, so Sportchef Eric Haselbacher, „wollen wir sicherstellen, dass
wir während der gesamten Playoff-Zeit einen täglichen Überblick über die Situation im
Team behalten.“