Aus Bielefeld nach Hannover: Fabian Kunze wechselt ablösefrei zu 96

Hannover. Der nächste 96-Sommerneuzugang kommt aus der Bundesliga: Fabian Kunze wechselt ablösefrei von Arminia Bielefeld nach Hannover.
Der defensive Mittelfeldspieler lief in der aktuellen Spielzeit für die Arminia bisher 21-mal in der Bundesliga auf. Insgesamt absolvierte der 23-Jährige in den vergangenen drei Jahren 47 Erst- und 15 Zweitligaspiele im Trikot der Ostwestfalen. Sein Vertrag in Bielefeld läuft am Saisonende aus. Bei Hannover 96 wird der 1,91 Meter große Mittelfeldmann für drei Jahre bis zum 30. Juni 2025 gebunden.
96-Sportdirektor Marcus Mann: „Fabian ist ein Spieler, der eine gute Präsenz auf der Sechser-Position hat und vor der Abwehr für Stabilität sorgt. Er geht mit Einsatz und Leidenschaft voran, hat zuletzt zwei Jahre lang in der Bundesliga Erfahrungen gesammelt und sich dort kontinuierlich entwickelt.“
Fabian Kunze: „Die Gespräche haben sich von Anfang an super angefühlt und waren sehr zielgerichtet. Ich bin total vom sportlichen Weg, der bei Hannover 96 eingeschlagen werden soll, überzeugt. Mir wurde eine klare Rolle aufgezeigt, die ich dabei übernehmen kann und die ich gerne annehme.“
Für Bielefeld steht Kunze seit 2019 auf dem Platz. 2020 feierte er mit den Arminen den Aufstieg in die Bundesliga. Seine ersten Schritte im Herrenbereich machte er beim SV Rödinghausen, wo der gelernte Sechser bereits im Alter von 17 Jahren in der Regionalliga West debütierte. Zuvor spielte er in der U17 des FC Schalke 04.