Ausbau-Messe ermöglicht neue Wohn(t)räume

Die Messebesucher nutzen die Möglichkeiten, um sich individuell beraten zu lassen.Foto: D. Thiele

Werktags die Partnerpreis-Aktion nutzen / Investitionen helfen beim Geldsparen

Langenhagen (dt). Die Ausbau-Messe ist vergangenen Sonnabend erfolgreich gestartet und besonders viele Familien nutzten das Wochenende, um sich über einen möglichen „Mehrwert“ ihres (zukünftigen) Hauses zu informieren. Rund 17.000 Besucher erwartet Veranstalter Jürgen E.F. Köhne bis nächsten Sonntag bei der Ausbau-Messe in Godshorn; eine Messe-Zeitung lag dem Mittwochs-ECHO der vorigen Woche bei. Die Fachmesse für den Endverbraucher bietet mittlerweile schon im 28. Jahr alles rund um den In- Neu- und Anbau vom Eigenheim und wirbt damit, ein in Niedersachsen herausragender Marktplatz zu sein. Bei etwa 150 Ausstellern können sich die Besucher fachkundig beraten lassen oder neue Ideen für die Gestaltung ihres Hauses sammeln. Ökologische Gesichtspunkte, Nachhaltigkeit und das Erreichen eines modernen Standards sind die Schlagworte, mit denen Köhne die Gründe für einen Um- oder Ausbau erläutert. „Design, Wirtschaftlichkeit und eine große Effizienz werden für Eigentumbesitzer immer wichtiger“. Die Nachfrage sei in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Zwar hätten viele unter einem „Schwund im Geldbeutel“ zu leiden, aber gerade deshalb würde nach Alternativen gesucht werden, wie die laufenden Kosten reduziert werden könnten. „Außerdem steigt nach solch einem Umbau natürlich auch die Wertigkeit des Hauses“, betonte Köhne. Zudem habe er festgestellt, dass andere Raumaufteilungen als früher gewünscht seien. Der Trend gehe weg von kleinen geschlossenen Küchen und Badezimmern. „Heutzutage sind Räume zum Leben gewünscht, wir haben auf der Messe Architekten und Badausstatter, die solche Räume realisieren können.“
Wer sich zunächst einmal nur informieren möchte, welche Veränderungen für sein Haus die richtigen sein könnten, für den sind besonders die Fachvorträge von Experten im Forum der Messehalle empfehlenswert. Wintergärten, Heizen ohne Gas und Öl, Modernisierung von Küche und Bad, Wandmalereien, Vermieter-Rechte oder die ideale Dämmung sind dabei nur einige Themen, die ausführlich behandelt werden.
„So ein Um- oder Neubau kann richtig ins Geld gehen“, so Köhne. Das sei in den meisten Fällen keine Entscheidung, die einer alleine treffen könne. Deshalb gäbe es die Partnerpreis-Aktion: Werktags zahlt die erste Person sechs Euro Eintritt, seine Begleitung erhält kostenlosen Eintritt. Der reguläre Eintritt beträgt für Erwachsene 6,50 Euro, ermäßigt 5 Euro. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 15. Lebensjahr haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Bis zum 22. Januar ist die Messe täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Rund um das Gelände im Gewerbegebiet Godshorn stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.