„Christoph Niedersachsen“ rettet Leben

"Christoph Niedersachsen" – ein Garant für schnelle Hilfe.

Im September 82 Mal im Einsatz

Region (jw). „Christoph Niedersachsen“ – am Flughafen stationiert – war im September 82 Mal im Einsatz. Dabei wurden viele Schwerverletzte durch schnelle Hilfe in ein Krankenhaus transportiert, wie beispielsweise bei einem Einsatz am 10. September. Die Besatzung des Hubschraubers bekam während eines Rückflugs aus Berlin die Meldung über einen Motorradunfall. Der 50-jährige Fahrer und sein Sohn waren mit ihrem Motorrad ins Schleudern gekommen und unter eine Leitplanke gerutscht. Die medizinische Besatzung versorgte den Fahrer, bei dem schwere Frakturen festgestellt wurden, und flog ihn in ein Traumazentrum nach Hannover. Sein leicht verletzter Sohn wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik nach Celle gebracht. Durch den Einsatz des Teams aus Piloten, Intensivmedizinern und Rettungsassistenten wurden schon viele Leben gerettet. Zur Finanzierung der Luftrettung tragen rund 500.000 Förderer bei. Fragen zur Fördermitgliedschaft werden unter der Telefonnummer (07 11) 70 07 22 11 beantwortet.