Csaba Szücs bleibt ein RECKE

Vertragsverlängerung bei der TSV Hannover-Burgdorf

Region Hannover. Die TSV Hannover-Burgdorf kann weiterhin auf die Dienste von Csaba Szücs zählen. DIE RECKEN einigten sich mit dem slowakischen Nationalspieler auf einen neuen Kontrakt bis zum 30. Juni.
„Mit Csaba Szücs konnten wir einen sehr talentierten Spieler mit großem Potential für zwei weitere Jahre an uns binden. Verletzungsbedingt hat Csaba in der Vergangenheit einige Entwicklungsschritte verpasst, die er in den kommenden beiden Spielzeiten gemeinsam mit der Mannschaft aber nachholen wird“, ist sich Christopher Nordmeyer sicher. Der RECKEN-Trainer ist froh, dass der slowakische Nationalspieler auch zukünftig zum Team der Niedersachsen zählen wird. „Csaba ist ein kompletter Spieler, der im Abwehrzentrum eingesetzt werden kann und im Angriff auf der Spielmacherposition über eine sehr gute Übersicht verfügt. Die Konstellation, dass ein Mittelmann auch im Abwehrinnenblock agieren kann, findet man im Handball sehr selten.“
Csaba Szücs ist glücklich, auch die kommenden zwei Jahre in der niedersächsischen Landeshauptstadt zu verbringen. „Das Projekt in Hannover hat in den letzten 15 Monaten eine hervorragende Entwicklung genommen. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich darauf, in den nächsten zwei Jahren meinen Teil zu erfolgreichem Handball in Hannover beizutragen.“
Der 25-Jährige zählt seit 2011 zum Kader der RECKEN. In den ersten beiden Jahren lief es für den slowakischen Nationalspieler allerdings nicht nur wunschgemäß. Mehrere Verletzungen warfen den 203 cm großen Rückraumakteur immer wieder zurück. Keine einfache Zeit, wie der Slowake bestätigt. „In der Reha für sein Comeback zu schuften ist mir nicht immer leicht gefallen. Man möchte als Spieler einfach bei der Mannschaft sein. Allerdings gehören Verletzungen für Profisportler leider dazu, sollten aber nicht zur Gewohnheit werden“, erklärt Szücs.
Seit seiner Rückkehr auf das Spielfeld beim denkwürdigen Heimerfolg gegen die SG Flensburg-Handewitt im November 2012 ist der 25-Jährige ein fester Bestandteil des sportlichen Höhenflugs der TSV Hannover-Burgdorf. „Es macht unglaublichen Spaß in dieser Mannschaft zu spielen. Ich glaube, es steckt noch sehr viel Potential in uns, so dass wir auch zukünftig Erfolg haben können. Wenn wir weiter konsequent unseren Weg gehen, können wir uns im oberen Mittelfeld dauerhaft etablieren“, sieht Csaba Szücs DIE RECKEN auch zukünftig konkurrenzfähig.
Geschäftsführer Benjamin Chatton freut sich ebenfalls über die geglückte Vertragsverlängerung. „Wir setzen bei unserer Personalplanung auf Kontinuität. Csaba Szücs ist für uns ein wichtiger Spieler, der als Allrounder mehrere Rollen während einer Partie einnehmen kann. Wenn er zukünftig von Verletzungen verschont bleibt, werden wir in den kommenden beiden Jahren viel Freude an ihm haben.“
Nach Kapitän Jan Fiete Buschmann und Linksaußen Lars Lehnhoff ist Szücs bereits der dritte Spieler, der seinen Vertrag bei den Niedersachsen um zwei Jahre verlängert. Zudem haben DIE RECKEN mit Nikolai Weber, Borut Mačkovšek und Vasko Sevaljevic bereits drei Neuzugänge für die kommende Spielzeit präsentiert.