Der Ball rollt wieder in den Fußball-Ligen

TSV KK gegen OSV Hannover/Godshorn in Stelingen/Mellendorf gegen Godshorn II

Langenhagen/Wedemark (ok). Ein Datum, auf das die Fußballfreunde in der Region hingefiebert haben. Die Ligen starten wieder, wenn auch unter Corona-Bedingungen. Und die sehen beispielsweise beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide in der Fußball-Landesliga so aus: eigener Stuhl, Maske und persönliche Daten hinterlassen. Die Krähen spielen am Sonntag, 6. September, ab 15 Uhr am Waldsee gegen den OSV Hannover und gelten als einer der Favoriten in ihrer Staffel. Verstärkt hat sich auch Lokalrivale TSV Godshorn. Das Team von Trainer Niklas Mohs tritt am Sonntag um 15.15 Uhr bei Aufsteiger TSV Stelingen an.
Aufgestiegen ist auch der MTV Mellendorf und zwar in die Bezirksliga. Die Mannschaft von Trainer Matthias Henning hat eine intensive Vorbereitung mit vielen Begegnungen gegen höherklassige Gegner hinter sich, versucht an einigen Stellschrauben für die neue Herausforderung gedreht. Doch, wie heißt es so schön: Die Wahrheit liegt auf dem Platz, und so gilt es am Sonntag, 6. September, ab 15 Uhr gegen den TSV Godshorn II. Auch der MTV Engelbostel-Schulenburg ist aufgestiegen, muss zeitgleich beim TSV Mühlenfeld antreten. Alle Begegnungen finden in der Staffel vier statt. Auch in der Kreisliga rollt der Ball wieder in der Staffel zwei der Region Hannover sind aus der Wedemark Blau-Gelb Elze und der SV Resse am Start. In der Staffel fünf starten die Langenhagener Kreisliga-Vertreter TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II und DJK Sparta Langenhagen am Ball. Auch in der ersten Kreisklasse geht es los. In der Staffel zwei sind der SC Wedemark und der 1. FC Brelingen am Start, in der Staffel vier die Langenhagener Vertreter MTV Engelbostel-Schulenburg II, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II und Srpski Hannover 1996.